DayZ-Erschaffer appelliert an mehr Crowdfunding-Verantwortung

Dean Hall, Erschaffer von DayZ und Crowdfunding-Experte, appelierte an Spieler, Entwickler und Medien. Er will mehr Verantwortung im Umgang mit Crowdfunding- und Early-Access-Projekten.

DayZ-Erschaffer appelliert an mehr Crowdfunding-Verantwortung

Crowdfunding boomte in den letzten Jahren, doch bei vielen hat sich langsam die Ernüchterung eingestellt. Betrugsversuche, überforderte Entwickler und unzufriedenstellende Projekte: Viele Unterstützer fangen an, die angebotenen Projekte kritischer zu hinterfragen.

Dean Hall meint: „Wenn wir wollen, dass Early-Access und Kickstarter als Methode zur Finanzierung von Spielen erfolgreich bleiben, dann brauchen wir unbedingt mehr Verantwortlichkeit im Umgang damit. Die Medien und die Spieler sein ein großer Teil davon.“

Es sollten keine offenkundig fragwürdigen Projekte unterstützt werden, um dem Gedanken des Crowdfunding nicht zu schaden. Crowdfunding ist eine wahnsinnig gute Alternative, um Kulturschaffung ohne einen bestimmenden Hauptsponsor oder Publisher mit im Boot zu haben. Dabei sollte es bleiben.

Quelle: vg247.com