„Das Internet wird gerade gelöscht.“ Microsoft stößt den Internet Explorer ab

20 Jahre hat er uns begleitet - Nun ist es rum und da hilft auch kein Alex Clare mehr.

„Das Internet wird gerade gelöscht.“ Microsoft stößt den Internet Explorer ab

Der Marketing-Chef von Microsoft gab während einer Konferenz bekannt: Den Internet Explorer wird es nicht mehr geben. Microsoft distanziert sich von der Marke und will nichts mehr damit zu tun haben. Letztendlich war die Konkurrenz zu groß. Der Internet Explorer ist in ein Loch gefallen, aus dem es sich nicht wieder befreien konnte. Deshalb wagt man einen Neustart:

Die neue Browser-Alternative trägt den Titel „Spartan“. Der steht allerdings noch nicht auf festen Beinen. Wir hoffen auf einen leichten, balasstfreien Browser.