Arma 3 – Marksmen-DLC ab 8. April verfügbar

Die neue Erweiterung zur PC-Militärsimulation verspricht weitere Inhalte und Features – inklusive sieben neuen Handfeuerwaffen.

Arma 3 – Marksmen-DLC ab 8. April verfügbar

Bohemia Interactive gab den Release-Termin für den neuen Arma 3-DLC Arma 3 Marksmen bekannt. Ab 8. April 2015 wird Arma 3 Marksmen zum Download bereitstehen und die Arma 3-Spielerfahrung für Infanteristen mit neuen exklusiven Waffen, passendem Zubehör und Ausrüstung erweitern. Parallel zur DLC-Veröffentlichung erhalten Arma 3-Spieler ein großes Update, das einen neuen Multiplayer-Modus, Schulungskurse und ein Übungsszenario bietet. Außerdem werden mit dem Update das Waffenhandling und die Soundeffekte der Waffen verbessert.

Kern des neuen Marksmen-DLC sind die sieben neuen Handfeuerwaffen, darunter fünf neue Präzisionsgewehre – Cyrus 9.3 mm, MAR-10 .338, Mk-I EMR 7.62 mm, Mk14 7.62 mm und ASP-1 Kir – und zwei mittelschwere Maschinengewehre mit der Bezeichnung SPMG .338 und Navid 9.3 mm. Ergänzt werden die neuen Waffen durch die AMS- und Kahlia-Zielfernrohre für mittlere Distanzen. Neue Tarnanzüge bieten den Scharfschützen der NATO, CSAT und AAF Schutz vor Entdeckung in jedem Gelände. Des Weiteren wird der Marksmen-DLC zwei Zielmarkierer einführen, mit denen Ziele aus der Distanz ausgekundschaftet und für weitere Angriffe markiert werden können. Spieler, die ihre Schießkünste auf die Probe stellen wollen, können die neuen Zielübungen ausprobieren oder auf Aufklärungsmission im Marksmen-Übungsszenario gehen.

Das Hauptaugenmerk des Marksmen-DLC liegt darauf, Dynamik und Möglichkeiten des Fernkampfs auszubauen und das grundlegende Infanteriesystem detaillierter darzustellen. Dazu dient auch ein neues Plattform-Update, welches parallel zum Marksmen-DLC erscheint, und für alle Spieler, die das Grundspiel besitzen, kostenlos ist. Neben den neuen spielbaren Inhalten wird das Update weiteres Waffenzubehör in Form von Schalldämpfern und Zweibeinen einführen, sowie neun neue Gesichtstarnfarben und drei schwere Ballistik- und Splitterschutzwesten.

Neue spielbare Inhalte liefert das Plattform-Update in Form des neuen Multiplayer-Modus End Game. Hier wetteifern zwei Teams darum, verschiedene Schaltpläne zu lokalisieren und zu sichern. Darüber hinaus beinhaltet das Update auch das Firing From Vehicles-Übungsszenario, neue VR-Trainingsmissionen und einen neuen Satz an Steam-Errungenschaften.

Der neue Patch führt zwei lange von der Arma 3-Community erwartete Features ein: Die Möglichkeit Handfeuerwaffen abzustützen oder auf einem Zweibein zu befestigen. Die Spieler erhalten ab sofort einen Präzisionsbonus, wenn sie sich in der Nähe stabiler Oberflächen wie Mauern befinden. Alternativ können Waffen nun mit Zweibeinen versehen und aufgestellt werden, was für ein Maximum an Präzision und Kontrolle im Feuergefecht sorgt. Zusammen mit den Verbesserungen an der Rückstoß-Simulation und der künstlichen Intelligenz bereichert das Update die taktische Spielerfahrung. Zu guter Letzt werden mit dem neuen Update die Soundeffekte stark verbessert, neue Audio-Samples und Techniken steigern die Immersion und das Situationsbewusstsein der Spieler.

Um das Paket aus dem Marksmen-DLC und dem bevorstehenden Update abzurunden, wird außerdem das Virtual Arsenal mit der Virtual Garage erweitert. Die Spieler können dann neben Soldaten, Waffen und Ausrüstung auch die lange Liste verfügbarer Fahrzeuge betrachten und personalisieren. Zusätzlich wird das Virtual Arsenal geöffnet: Die Spieler können in Zukunft alle in Arma 3 verfügbaren Waffen, Fahrzeuge und sonstigen DLC-Inhalte ohne Restriktionen ausprobieren – selbst wenn sie den entsprechenden DLC nicht besitzen.

Der Marksmen-DLC erscheint am 8. April zum Preis von 12,99€ via Steam.