Die Leiche vom IE ist noch warm, und schon ist die erste Version vom Nachfolger veröffentlicht

Die neueste Preview-Version von Windows 10 enthält erstmals den Spartan-Browser. Unter anderem können Nutzer, ihre Eingaben mit einem Stift durchführen. Spartan löst den Internet Explorer, der wohl nicht mehr zu retten war, als Standard-Browser ab.

Die Leiche vom IE ist noch warm, und schon ist die erste Version vom Nachfolger veröffentlicht

Mit Windows 10 kommt ein neuer Browser. Das Image des Internet Explorers war unrettbar. Aus diesem Grund wagt Microsoft mit Spartan einen Neustart und der Internet Explorer wird in seiner Entwicklung eingestellt.

Dieser neue Browser Spartan kann nun in der Preview-Version von Windows 10 genutzt werden. Momentan sind weder das neue Windows noch der neue Browser fertig. Neben Stift- und Fingereingaben ist auch Microsofts-Sprachassistenz Cortana im Spartan-Browser integriert.

Der Internet Explorer ist noch nicht ganz am Ende: Unter Windows 10 ist er als Alternative verfügbar.

Quelle: zdNet