Ein Kind spielt Call of Duty? In der UK werden Eltern deswegen angezeigt

Die Nantwich Education Partnership hat folgendes verkündet:

Ein Kind spielt Call of Duty? In der UK werden Eltern deswegen angezeigt

Lehrer dürfen (und werden) Eltern bei Jugendämtern oder der Polizei melden, wenn sich herausstellt, dass ihre Kinder Spiele für Erwachsene spielen oder ihren Eltern ungehindert dabei zuschauen. Der Grad an Gewalt und sexuellen Inhalten bei Call of Duty, Grand Theft Auto, Dogs of War sei ungeeignet für Kinder und diese sollten enstprechend keinen Zugriff darauf haben. Wer sich dem widersetzte, vernachlässige seine elterlichen Pflichten und werde dafür zur Rechenschaft gezogen.

Desweiteren warnt die Nantwich Education Partnership, eine Gruppe aus 16 Schulen (davon 15 Grundschulen), vor einem zu frühen Zugang zu sozialen Netzwerken wie Facebook oder WhatsApp. Es bestünde ein zu hohes Risiko an sexuellen Belästigungen.
 
Quelle: Telegraph