30 Stunden mehr: Zwei Add-Ons für The Witcher 3

Keine unbedeutenden DLCs mehr, sondern echte Erweiterungen: 30 Stunden neuer Content für Geralt

30 Stunden mehr: Zwei Add-Ons für The Witcher 3

Entwickler CD Projekt Red fügt dem Titel The Witcher 3: Wild Hunt gleich zwei große Erweiterungen hinzu. Gemeinsam kommen Hearts of Stone (Oktober) und Blood and Wine (Anfang 2016) auf etwa 30 Stunden Gameplay.

Hearts of Stone bringt 10 Stunden Gameplay, in denen Geralt in der Wildnis des No Man’s Land und den Gassen Redanian City Of Oxenfurt’s umherstreift. Dort kämpft er darum, einen Vertrag mit einem Mann aus Glas einzuhalten. 

Blood and Wine bringt 20 Stunden Gameplay in der neuen Region Toussaint, ein von Krieg und Elend unberührtes Land, das allerdings ein antikes, blutiges Geheimnis verbirgt.

Beide Erweiterungspakete fügen Queste, Equipment, Feinde und Charaktere („sowohl neu als auch vermisst“) hinzu.

Zwar versprach CD Projekt Red in der Vergangenheit „kostenlose DLCs“, jedoch handelt es sich bei diesen beiden Paketen um wahre Erweiterungen.

Mitbegründer Marcin Iwiński zieht Vergleiche mit Bloodmoon und Tribunal, die dem spielbaren Content von Morrowind mehr beitrugen, als es heutzutage mit einem DLC üblich ist. 

Die Erweiterungen, die also keine kleinen DLCs sind, können mit dem Expansion-Pass für 25$ erworben weren.

The Witcher 3: Wild Hunt erscheint am 19.Mai.