Keine Bewegungsfreiheit für AT-ATs im neuen Battlefront

Stündlich sickern mehr Details zum neuen Battlefront durch. Der neueste "Schock": Die ikonischen AT-ATs sind keinerwegs frei steuerbar.

Keine Bewegungsfreiheit für AT-ATs im neuen Battlefront

Wie auf einer Schiene lassen sich die riesigen, vierbeinigen Gefährte (rechts im Bild) steuern. Als Spieler konzentriert man sich in einem solchen AT-AT dann eher auf die Schießereien. DICE begründet die Entscheidung mit einem Vorteil für das Game-Design. Die AT-ATs müssten ein bestimmtes Missionsziel erreichen, um die Schlacht zu beenden. Zusätzlich soll garantiert werden, dass die überdimensional bebeinten Schlachtgefährte nicht in dem komplexen Areal hängen bleiben. Ob diese Regelung für alle Karten gilt, ist bislang unklar.

Quelle: reddit