Battlefront-Entwickler verneint fiese DLC-Taktiken

Man adressiert die Befürchtungen der Spieler.

Battlefront-Entwickler verneint fiese DLC-Taktiken

Auf die Vorwürfe der Fans, Star Wars Battlefront würde Inhalte zurückhalten um sie später als DLC an den Mann zu bringen, hat sich jetzt Jesper Nielsen, ein Assistant Producer von DICE, zu Wort gemeldet und jegliche Zweifel zurückgewiesen: „Falls ihr denkt, dass es etwas gibt, was wir nicht im Spiel einfügen, um es als DLC zu haben, kann ich euch sagen, dass ihr 100 Prozent falsch liegt.„, so Nielsen.

Auch auf den Vorwurf, DICE werde die Battle of Jakku-Map nur als kostenloses Addon veröffentlichen, damit sie Marketingmaterial für den Zeitraum nach dem Launch haben, dementierte Nielsen. So seien die Maps eine relativ späte Idee gewesen, die nicht mehr in den Launch gepasst hat, und das kostenlose Update sei eine Möglichkeit, die Karten den Fans trotzdem zukommen zu lassen.

Nielsen betonte auch, dass diejenigen, die nach bösen Absichten suchen, auch an die Niedertracht der Entwickler glauben werden. Allerdings ziele man lediglich darauf ab, eine großartige Spielerfahrung abzuliefern.

Quelle: Gamespot