Ist eSport ein echter Sport und ist das überhaupt wichtig?

TotalBiscuit veröffentlichte ein Video, in dem er über das leidige Thema ob eSports denn tatsächlich ein richtiger Sport ist, berichtet.

Ist eSport ein echter Sport und ist das überhaupt wichtig?

Der Grund für das Video war ein Artikel über den Sender ESPN, der ein Heroes of the Storm Tunier ausstrahlte und dafür von manchen Zuschauern herbe Kritik einstecken durfte. Dabei geht es im Detail über die Frage, ob eSports-Events überhaupt austestrahlt werden sollten, da sie ja, nach Meinung des Autors, kein richtiger Sport wären.

Für TotalBiscuit ist diese Diskussion allerdings irrelevant, da der Begriff eSports für ihn nur ein Name wäre. Competitive Gaming wäre für ihn zwar eine passendere Bezeichnung, doch im Grunde wäre dies für den YouTuber nicht wirklich wichtig. Für ihn kommt es vor allem darauf an, dass während die Kabelsender stetig an Zuschauer verlieren, On-Demand Anbieter wie Twitch, YouTube oder Netflix stetig wachsen. Vorallem Events wie Dota2, LoL oder Starcraft II-Tuniere könnten mittlerweile locker mit vergleichbaren Sport-Tunieren mithalten, wenn nicht sogar übertrumpfen, da dies nunmal Dinge seien, die die jüngere Generation interessieren.

Wer des Englischen mächtig ist, sollte sich auf jeden Fall das rund 11 minütige Video anschauen, da es einige Interessante Aspekte des Themas eSports anspricht.