Mark Cerny übernimmt gerüchteweise die Entwicklung von The Last Guardian

Neue Gerüchte um den lang erwarteten Shadow of the Colossus-Nachfolger sind aufgetaucht.

Mark Cerny übernimmt gerüchteweise die Entwicklung von The Last Guardian

Nachdem The Last Guardian tausenden von Ico- und Shadow of the Colossus-Fans dank jahrelanger Funkstille das Herz gebrochen hat, gabs dieses Jahr im Vorfeld der E3 wieder erste Lebenszeichen: Der britische Guardian berichtete, dass das Spiel auf der Spiele-Messe erscheinen werde und beteuerte, dass man für diese Info verlässliche Quellen habe.

Jetzt regte sich erneut etwas in der Gerüchteküche was das langlebige Projekt angeht. In dem PS Nation Podcast äußerte Steven Gilray, Chef des Entwicklers Just Add Water (vor allem bekannt für die Oddworld-Remakes), dass das Team eines „gewissen jemand“ nun The Last Guardian fertigstellt. Dieser „gewisse jemand“ sei derjenige, der bei der Architektur der PS Vita und PS4 mitgeholfen habe, so Gilray.

Eigentlich kann hier nur Mark Cerny gemeint sein, welcher für einen Großteil der PS4-Entwicklung verantwortlich war und dessen Team mit Knack ebenfalls einen der Launchtitel für die Konsole entwickelte. Cerny dürfte wohl am bekanntesten für seine Arbeit mit Naughty Dog und Insomniac an Titeln wie Jak und Dexter, Crash Bandicoot und Spyro sein. 

Ob The Last Guardian dieses Jahr wirklich einen Auftritt auf der E3 haben wird, und ob sich die Gerüchte um Cerny und das Spiel bewahrheiten, wird wohl am 16. Juni geklärt, wenn Sony seine Pressekonferenz auf der E3 abhält.

Quelle: VG247