Fallout 4: Dogmeat kann dieses Mal nicht sterben

Die Hundeliebhaber dürfen aufatmen: Dogmeat ist in Fallout 4 unsterblich.

Fallout 4: Dogmeat kann dieses Mal nicht sterben

Der beste Freund des Menschen in Fallout 3 war für viele Dogmeat. Leider war er für viele andere als Begleiter im postapokalyptischen Setting weniger zu gebrauchen, musste man sich doch andauernd um den Kerl sorgen machen. Und manchmal verschwand er dann endgültig und lies einen mit gebrochenem Herzen und leerer Flinte zurück.

Dass der treue Hund sein Comeback in Fallout 4 feiern wird, ist bereits seit dem ersten Trailer klar. Neu hingegen ist die Information, dass Dogmeat nun nicht mehr wird sterben können. Sollte er jedoch zu viel Schaden einstecken, wird er kontinuierlich schwächer bis er nicht mehr helfen kann. Der Spieler sollte also dennoch gut auf ihn achtgeben.

Ole Oetjen

Machte seine ersten Gehversuche im Videospielbereich auf dem C64 und beendet noch heute jeden Artikel instinktiv mit ".8.1 'RETURN' ". Tobt sich heute mit Vorliebe auf Konsolen aus und beackert mit Herzblut jedes Genre. Lässt sich für Profilbilder mit Vorliebe in Fußballstadien ablichten.