Nvidia versucht PC-Fassung von Arkham Knight zu verbessern

Der Grafikkartenhersteller versucht bei der miserablen Portierung zu retten was zu retten ist.

Nvidia versucht PC-Fassung von Arkham Knight zu verbessern

Der Release von Batman: Arkham Knight war für Warner ein Alptraum. Die PC-Version des Blockbusters kam ungeahnt fehlerhaft auf den Markt und war eine derartige Katastrophe, dass sich der Publisher dazu entschied, ein Verkaufsstopp zu verhängen. Man wird sich erst dann wieder eine PC-Version kaufen können, wenn man das Produkt so weit optimiert hat, dass es eine adäquate Qualität aufweist.

Dabei helfen soll nun der Grafikkartenhersteller Nvidia. Das Haus stellt einige Kräfte der Engineering- und Qualitätssicherungsabteilung zur Verfügung, um Batman die Performance schenken zu können, die er auch verdient hat.

Ole Oetjen

Machte seine ersten Gehversuche im Videospielbereich auf dem C64 und beendet noch heute jeden Artikel instinktiv mit ".8.1 'RETURN' ". Tobt sich heute mit Vorliebe auf Konsolen aus und beackert mit Herzblut jedes Genre. Lässt sich für Profilbilder mit Vorliebe in Fußballstadien ablichten.