Uncharted-Kinofilm: Bereits der dritte Regisseur schmeißt hin

Nachdem Sony Pictures das Konzept und das Budget des Films beschnitt, stieg mit Seth Gordon bereits der dritte Regisseur aus.

Uncharted-Kinofilm: Bereits der dritte Regisseur schmeißt hin

Der zunächst vielversprechende Uncharted-Film steht unter keinem guten Stern. Mittlerweile müsste sich Sony seinen vierten Regisseur suchen, nachdem David O. Russell, Neil Burger und nun auch Seth Gordon von Bord gegangen sind. Grund für die Kapitulation von Gordon scheint die Neuausrichtung des Films zu sein, die nach einem Führungswechsel von Sony Pictures vorgegeben wurde. So wurde das Budget reduziert und die Marschrichtung geändert: Statt Sony’s Indiana Jones zu werden, möchte man Uncharted nun eher in Richtung Resident Evil konzeptionieren was die Zielgruppe betrifft. Außerdem sollte das Drehbuch noch einmal überarbeitet werden. Nun muss sich Sony einen neuen Regisseur suchen.

Ole Oetjen

Machte seine ersten Gehversuche im Videospielbereich auf dem C64 und beendet noch heute jeden Artikel instinktiv mit ".8.1 'RETURN' ". Tobt sich heute mit Vorliebe auf Konsolen aus und beackert mit Herzblut jedes Genre. Lässt sich für Profilbilder mit Vorliebe in Fußballstadien ablichten.