Nintendos Präsident Satoru Iwata ist verstorben

Firmenchef Satoru Iwata ist im Alter von nur 55 Jahren an Gallenkrebs verstorben.

Nintendos Präsident Satoru Iwata ist verstorben

Satoru Iwata, seit 2002 Präsident von Nintendo, ist am Wochenende im Alter von nur 55 Jahren verstorben. Erst letztes Jahr musste der Mann der Mann aus Sapporo operiert werden, nachdem er die E3 2014 wegen eines Gallentumors verpasste, der während einer Routineuntersuchung gefunden wurde. Am 11. Juli 2015 erlag er dem Kampf gegen Gallenkrebs im Endstadium.

Iwata wird den Fans vor allem wegen seiner Liebe für das Medium Videospiele in Erinnerung bleiben, die er unter anderem bei den jährlichen Nintendo Direct Pressekonferenzen auslebte. Seine Aufgaben bei Nintendo übernehmen nun bis auf weiteres Shigeru Miyamoto und Genyo Takeda.

Ole Oetjen

Machte seine ersten Gehversuche im Videospielbereich auf dem C64 und beendet noch heute jeden Artikel instinktiv mit ".8.1 'RETURN' ". Tobt sich heute mit Vorliebe auf Konsolen aus und beackert mit Herzblut jedes Genre. Lässt sich für Profilbilder mit Vorliebe in Fußballstadien ablichten.