Legend of Zelda: Twilight Princess HD mit vielen Extras

Legend of Zelda: Twilight Princess HD mit vielen Extras

Am 4. März ist es endlich soweit und The Legend of Zelda: Twilight Princess HD erscheint, ein Abenteuer, das eingefleischte Fans der Zelda-Kultserie ebenso begeistern wird wie Einsteiger. Zahlreiche Neuerungen erwarten den Spieler, wie beispielsweise klassische Link-Szenarien in strahlendem HD. Ein extra kniffliger Helden-Modus sorgt für Spannung und der neue Wolf-Link amiibo bringt zusätzlichen Spaß.

Mit Hilfe des Wii U GamePads können die Spieler von The Legend of Zelda: Twilight Princess HD einfacher denn je ihre Ausrüstung verwalten, einen Blick auf die Karte werfen und sich via Touchscreen in einen Wolf verwandeln, ohne das Spiel zu unterbrechen. Zudem dient ihnen der Controller direkten Miiverse-Zugang oder die Möglichkeit, den neuen Zelda-Titel auch einmal ohne Fernseher zu genießen. Ihre Miiverse-Nachrichten können sie mit Dutzenden neuer Stempel verzieren, die zahlreich in Hyrule versteckt sind.

Zelda-Veteranen, die das Original kennen, aber auch Neulinge, die eine Extra-Herausforderung annehmen möchten, können sich in The Legend of Zelda: Twilight Princess HD für eine ganz neue Option entscheiden: Sie können vom Start weg im Helden-Modus spielen. In dieser anspruchsvollen Variante richten gegnerische Attacken doppelt so viel Schaden an wie normal, und es gibt in diesem Modus auch keine Herzen zu finden, mit denen man seine Lebensenergie erneuern kann. Noch kniffliger wird diese Herausforderung dadurch, dass die ganze Spielwelt gespiegelt wird. Auch die Dungeons sind genau umgekehrt angeordnet. Und wer sich für geschickt und tapfer genug hält das ultimative Wagnis einzugehen, muss einfach nur zusätzlich mit dem Ganondorf amiibo die NFC-Schnittstelle seines Wii U GamePads berühren. Dann muss Link bis zum Ende der Spiele-Sitzung sogar den vierfachen Schaden durch seine Gegner hinnehmen.

 

Patrick Hützen

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

Letzte Artikel von Patrick Hützen (Alle anzeigen)

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de