World of (Football-)Tanks – Startschuss zur EM

World of (Football-)Tanks – Startschuss zur EM

Passend zur kommenden EM im Juni, startet auch bei World of Tanks ein Crossplattform-Event. Ab dem 10. Juni finden Konsoleros und PC-Spieler den T-62a S in ihrer Garage. Wählt ihr diesen aus und startet ein Gefecht, findet Ihr euch auf einem der drei „Stadien“ wieder. Hier geht es im 3 vs.3-Modus darum, das Runde ins Eckige zu ballern und das im wahrsten Sinne des Wortes. Neben der actionreichen Panzerbolzerei erwarten euch auch viele neue Missionen für Einzel- und Zugspieler, zahlreiche Embleme und Flaggen. Zustäzlich findet während dieser Zeit ein Panzerfußball-Turnier statt. Um daran teilzunehmen, könnt Ihr euch zwischen dem 01. und dem 15. Juni mit einem 3er-Team anmelden. Solltet Ihr mit Können und Glück unter die Top 4 kommen, werdet Ihr mit einem Jahr Premiumspielzeit und einem Type 59 belohnt. Die vier besten Teams aus Europa treten dann gegen die Wer dann das Können beweist und über die nötige Portion Glück verfügt, am Ende zu den besten vier Mannschaften zu gehören, kann sich über ein Jahr Premiumspielzeit und einen Type 59 freuen. Aber das ist noch nicht alles: Die vier besten Mannschaften aus Europa treten gegen die vier besten Mannschaften der GuS an, hierbei geht es dann um 5.000 $ Preisgeld.

Patrick Hützen

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

Letzte Artikel von Patrick Hützen (Alle anzeigen)

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*