Könnten Mobile-Games das Konsolen-Gaming abschaffen?

Könnten Mobile-Games das Konsolen-Gaming abschaffen?

Es gibt wohl wenige Debatten, die unter Gamern heißer diskutiert werden, als die Frage: Was ist die beste Gaming-Plattform? Früher ging es in diesen Debatten um: Nintendo oder Sega, PlayStation oder Xbox, aber nun hat es den Anschein, als ob die Mobile-Gaming-Revolution dies noch einmal umwälzen wird.

Vielen Experten zufolge könnte 2016 das Jahr sein, in dem die Einnahmen des Mobile-Gaming-Markts jene des Konsolen- und PC-Markts übertreffen werden. Es folgt eine Liste der Schlüsselbereiche, welche diesen Kampf entscheiden werden!

Die Controller-Problematik

Die neuste Unterhaltungsgeneration?

Die neuste Unterhaltungsgeneration?

Das Gaming ist immer noch ein größtenteils physisches Erlebnis, und für viele stellt der Touchscreen von Smartphones einen schwachen Ersatz für die taktilen Kontrollmöglichkeiten eines klassischen Controllers dar. Um auf diese Problematik einzugehen, haben verschiedene Unternehmen einige interessante Innovationen entwickelt. Unter diesen ist besonders Logitech hervorzuheben, sie haben kürzlich PowerShell für das iPhone veröffentlicht, welches eine viel größere Spanne an Spielstilen unterstützt. Und dank der derzeitigen Auswahl an Phablets wie dem Samsung Galaxy Note, die einen großen Bildschirm für das Mobile-Gaming haben, scheint es, als ob die Kluft zwischen Mobile und Konsole jeden Tag kleiner wird.

Die Mobile-Bequemlichkeit

Paid Artikel 2

Aber manche Genres benötigen nicht einmal diese Innovationen. Aus diesem Grund sehen wir auch diesen extremen Zuwachs an Puzzlespielen wie Crossy Maze und Color Switch, die dem Spieler einen bequemen Zugang zu extrem süchtig machenden Spielen für unterwegs ermöglichen: Keine teure Gaming-Ausrüstung notwendig. Eine ähnliche Erfolgsformel steckt auch hinter dem Wachstum von Casino-Webseiten; hier können Mobile-Gamer sogar gegen einen Live-Dealer antreten. Check es doch mal aus! Bei Betway lässt sich so eine gewaltige Auswahl an Roulette, Blackjack und Poker-Games genießen. Alles lässig und auf Knopfdruck erhältlich.

Das Gaming-Spektrum

Das Spektrum ist unglaublich groß.

Das Spektrum ist unglaublich groß.

Ein weiterer Grund, wieso Mobile-Games das traditionelle Gaming überholen, ist die gewaltige Auswahl an Gaming-Optionen. Im Gegensatz zu den großen Next-Gen Titeln, welche von Hunderten von Menschen entwickelt werden und dessen Vermarktung dann weitere Millionen verschlingt, kann ein Mobile-Gaming-Hit von einem Einzelnen für praktisch nichts entwickelt werden. Ein kurzer Blick auf den Apple App Store bringt eine phänomenale Auswahl an Shoot-em-Ups, Tower-Defense-Spielen, Puzzlespielen mit einer Strategiekomponente und Casinospielen zum Vorschein, mit denen die Next-Gen Konsolen nur schwer mithalten können.

Die Gaming-Qualität

Die Optik kann sich sehen lassen.

Die Optik kann sich sehen lassen.

Aber in einem Bereich hinkt das Mobile-Gaming immer noch den Konsolen hinterher. Hierbei geht es um die gewaltige Auswahl an hoch anspruchsvollen Titeln, die für die PS4 und Xbox One erhältlich sind. Ein gutes Beispiel hierfür ist das kürzlich veröffentlichte Uncharted 4. Es zeigt klar, dass wenn es um Grafik und Story-Komplexität geht, die Next-Gen Konsolen nur schwer zu schlagen sind. Obwohl Mobile-Casino-Games eine Unmenge an Spaß bieten, wird die Markteinführung von Open-World Spielen wie No Man’s Sky, die Schlacht zwischen Mobile-Games und Konsolen noch lange spannend halten.

 

Patrick Hützen

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

Letzte Artikel von Patrick Hützen (Alle anzeigen)

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*