Nachruf für eine Ikone – Bud Spencer

Nachruf für eine Ikone – Bud Spencer

Würden wir an dieser Stelle alle Geschichten mit und um Bud Spencer beschreiben, würde der Artikel diese Woche auf keinen Fall mehr fertig werden. Er verkörpert den amerikanischen Traum. Begonnen hat er als junger Schwimmer bei den Olympischen Spielen im italienischen Kader, wanderte nach Amerika aus, arbeitet dort als Straßenbauer, danach in einer Autowerkstatt. Später studiert er Rechtswissenschaften, erfindet einen Spazierstock der gleichzeitig Stuhl sein kann und weitere Kuriositäten. Mit seiner Frau lebt er über 50 Jahre zusammen, sieht 3 Kinder aufwachsen und wird unter dem Namen Bud Spencer zur Filmikone. Selbst im hohen Alter, verfasste der Mann Bücher, nahm eine CD auf und besuchte Schwäbisch Gmünd, wo nun ein Freibad seinen Namen trägt.

Gestern ist der Lebemann im Alter von 86 Jahren und im Kreise seiner Liebsten verstorben.

Sein letztes Wort, so erzählt es nun sein Sohn Giuseppe, soll „Danke“ gewesen sein.

Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Carlo_Pedersoli_crop.jpg / Michel Buchmann

Patrick Hützen

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

Letzte Artikel von Patrick Hützen (Alle anzeigen)

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*