No Man’s Sky – Goldstatus erreicht

No Man’s Sky – Goldstatus erreicht

Entwickler Hello Games verkündete  gestern am späten Abend das Erreichen des Gold-Status für No Man’s Sky. Via Twitter drückte das Team seine Freude über das Release-fertige Spiel aus:

Aber was genau bedeutet der Gold-Status eigentlich? Ein Spiel erreicht ihn, wenn die Entwicklung  und Programmierung abgeschlossen ist und die Disc in die finale Produktion gehen kann. Jetzt wo No Man’s Sky, nach vier Jahren und vielen Problemen, wie einer Flut, die das Studio fast komplett lahmlegte,  endlich fertig ist, müssen nur noch die CD’s hergestellt, verpackt und verschickt werden. Einem rechtzeitigen Release steht nun also fast nichts mehr im Weg!

In dem Sci-Fi-Erkundungsspiel liegt es ganz bei Euch was Ihr tut: Die Galaxie ist prozedural generiert und besteht aus über 18,446,744,073,709,551,616 (das sind 18 Quintillionen)  Planeten, die alle von Euch entdeckt und erforscht werden können. Und das ohne jegliche Ladezeiten. Findet Ihr einen neuen Planeten könnt Ihr ihn benennen, genau so wie die  Flora und Fauna auf ihm. Wann immer ein anderer Spieler auf „Euren“ Planeten trifft, wird Euer Name angezeigt. Ziemlich cool, oder?

Doch nicht nur als Erkunder könnt Ihr Eure Zeit in No Man’s Sky verbringen – Händler, Pirat, Kämpfer, Jäger.. Eurer Fantasie sind (hoffentlich) keine Grenzen gesetzt. Raumschiffe können mit der Zeit verbessert werden um noch weiter und schneller zu reisen oder auch um einen größeren Lagerplatz in Eurem Handelsschiff zu erhalten.

No Man’s Sky erscheint am 09. August 2016 für den PC und die PlayStation 4.

Bildquelle: https://twitter.com/NoMansSky/status/751141699880095745

Kathleen Grünwald

Mit zarten 5 Jahren ihre ersten Spiele durch ihren großen Bruder erlebt - Tomb Raider und Resident Evil. Seitdem mit der Gaming-Sucht infiziert. Zockt quer durch jedes Genre, liebt vor allem aber gute Storys. Hat die Leidenschaft zum Beruf gemacht - studiert Intermedia Design mit Schwerpunkt Gaming und ist seit 2016 bei Gamers.de.
Mit zarten 5 Jahren ihre ersten Spiele durch ihren großen Bruder erlebt - Tomb Raider und Resident Evil. Seitdem mit der Gaming-Sucht infiziert. Zockt quer durch jedes Genre, liebt vor allem aber gute Storys. Hat die Leidenschaft zum Beruf gemacht - studiert Intermedia Design mit Schwerpunkt Gaming und ist seit 2016 bei Gamers.de.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*