Verzockt! PewDiePie verarscht Zuschauer

Verzockt! PewDiePie verarscht Zuschauer

Das im Internet viel Schabernack getrieben wird, Leute an der Nase herumgeführt werden und wahrscheinlich nur ein Bruchteil der Stories wahr ist, die man so sieht und liest ist bereits ein alter Hut. Auch in der YouTube-Szene ist mehr Schein als Sein vorhanden doch jetzt trifft es einen der größten YouTuber und den Konzern Warner Bros.

Die Federal Trade Commission ist eine unabhängig arbeitende Bundesbehörde der Vereinigten Staaten von Amerika mit Sitz in Washington, D.C. Sie wurde im Jahr 1914 als Nachfolgerin des Bureau of Corporations gegründet und ist zuständig für die Zusammenschlusskontrolle und den Verbraucherschutz. Eben diese Behörde beschuldigt nur Warner Bros., mehrere tausend Euro an einflussreiche YouTuber gezahlt zu haben, um das Spiel „Shadow of Mordor“ besser darstehen zu lassen. In Zukunft wird dies nicht mehr möglich sein, denn der Konzern muss nun künftig solche Zahlungen und Einflüsse komplett angeben.

 „Consumers have the right to know if reviewers are providing their own opinions or paid sales pitches. Companies like Warner Brothers need to be straight with consumers in their online ad campaigns,“ sagte die Direktorin des FTC’s Jessica Rich (Abteilung Verbraucherschutz). Die Zuschauer haben das Recht auf eine objektive Meinung und die Präsentation von entsprechenden Bugs etc. Ein ehrliches Review oder Let’s Play steht also jedem zu.

PewDiePie verschaffte Warner Bros. mit dem „unter-der-Hand-Deal“ mehr als 5,5 Millionen Views und somit ordentlich positive Publicity. Doch er ist nicht der einzige käufliche „Influencer“. Die Dunkelziffer ist hier, wie so oft sicherlich noch viel höher, doch schon im Jahr 2014 machte Gamasutra mit Schlagzeilen auf sich aufmerksam. Bei 40 YouTubern mit mehr als 5.000 Abonnenten, lies sich bereits ein Viertel für positive Kritik bezahlen. Aufsehen erregten zustäzlich die Namen Trevor ‘TmarTn‘ Martin and Tom ‘ProSyndicate‘ Cassell. Diese beiden sind bekannt für viele CS: GO Videos. Doch nach dem erscheinen immer neuer positiver Videos, gewannen die Jungs wiederholt im CSGOLotto. Eine Lotterie, bei der man Waffen und Skins gewinnen kann, welche man später für (viel) Geld verkaufen kann.

Patrick Hützen

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

Letzte Artikel von Patrick Hützen (Alle anzeigen)

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*