Pokémon GO – So lasst Ihr neue PokéStops und Arenen entstehen

Pokémon GO – So lasst Ihr neue PokéStops und Arenen entstehen

Seit einigen Tagen sind alle im Sammel-Fieber und laufen in ihrer Stadt von einem PokéStop bzw. Arena zur nächsten auf der Suche nach dem nächsten Monster oder Item. In der Stadt ist das alles auch absolut kein Problem, hier findet sich an jeder Ecke etwas zum entdecken. Sehenswürdigkeiten, Kunst und Co – in großen Orten ist so gut wie alles als Pilgerstätte für Trainer registriert. Leider ist das in ländlicheren Gegenden nicht so einfach, viele Nutzer beschweren sich darüber oft stundenlang spazieren zu müssen, bevor sie etwas spannendes finden.

Um auch den Trainern in Dörfern einen hohen Spielspaß zu ermöglichen, bietet Entwickler Niantic nun die Möglichkeit, PokéStops und Arenen einzureichen. Das geschieht in Ticketform beim Support und lässt sich hier finden: Einreich-Formular. Das Niantic allerdings auch bisher schon nicht tatenlos rumsitzt, sondern das Problem selbst auch schon  zu lösen versucht, zeigt sich daran, dass Nutzer vermehrt berichten, dass in Städten und Dörfern neue Interaktionsmöglichkeiten aufgetaucht sind. Also, ihr lieben Landmenschen – Rettung naht, haltet noch ein kleinen wenig länger aus und reicht Orte via dem Formular ein. 

In Zukunft wird es auch gesponsorte PokéStops und Arenen geben, Firmen sollen den Hype für ihre Zwecke ausnutzen können.

 

Kathleen Grünwald

Mit zarten 5 Jahren ihre ersten Spiele durch ihren großen Bruder erlebt - Tomb Raider und Resident Evil. Seitdem mit der Gaming-Sucht infiziert. Zockt quer durch jedes Genre, liebt vor allem aber gute Storys. Hat die Leidenschaft zum Beruf gemacht - studiert Intermedia Design mit Schwerpunkt Gaming und ist seit 2016 bei Gamers.de.
Mit zarten 5 Jahren ihre ersten Spiele durch ihren großen Bruder erlebt - Tomb Raider und Resident Evil. Seitdem mit der Gaming-Sucht infiziert. Zockt quer durch jedes Genre, liebt vor allem aber gute Storys. Hat die Leidenschaft zum Beruf gemacht - studiert Intermedia Design mit Schwerpunkt Gaming und ist seit 2016 bei Gamers.de.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*