Pokémon Go – Vorsicht! Hier wird scharf geschossen!

Pokémon Go – Vorsicht! Hier wird scharf geschossen!

Pokèmon Go ist momentan in aller Munde bzw. auf jedem Smartphone, auch von unserer Redaktion werden die kleinen Taschenmonster fleißig in den Straßen Triers und Umgebung gesammelt, Arenen umkämpft und Tipps&Tricks ausgetauscht. 

Das Spielprinzip bietet sich natürlich für einige abstruse Meldungen an: Diverse Leichenfunde, von Klippen fallende Spieler, angefahrene PokéjägerInnen, abgelenkte Verbrecher sowie mit faulen Eier werfende Gemeinde in Australien. Einige Kopfschüttler und gute Lacher waren bereits dabei. Was sich aber ein paar etwas übereifrige Sammler dabei gedacht haben, ausgerechnet auf einem Truppenübungsplatz in der Lüneburger Heide auf Jagd zu gehen, ersch(l)ießt sich uns nicht. Trotz der gerade stattfindenden Truppenübung, bei der scharfe Munition zum Einsatz kam, wurde glücklicherweise niemand verletzt. Es dürfte (offensichtlich zumindest fast) jedem klar sein: Diese Aktion hätte schwer ins Auge gehen können.

Daher unser Tipp für einen sorgenfreien Wochenanfang: 

Haltet euch fern von gefährlichen und abgeschlossenen Gebieten: Ein Lavados bringt euch nichts, wenn ihr im nächsten Moment vom Zug überfahren werdet oder als Fischfutter im Rhein landet. Immer Augen auf beim Eierk… ausbrüten. Bleibt gesund und genießt den Hype an der frischen Luft oder, falls ihr wie ich auf dem Dorf wohnt, in der Nähe des nächsten WLAN Hotspots. 

Weitere Meldungen zu Pokèmon Go findet ihr natürlich auf unserem Portal.

Quelle: Engadget

Andreas Herbster

In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.
In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*