Daedalic Entertainment begleicht Fördergeld

Daedalic Entertainment begleicht Fördergeld

Das im Jahre 2007 gegründete Unternehmen Daedalic Entertainment ist bekannt durch Titel wie: „Edna bricht aus“, „Deponia“ oder „A New Beginning“. Letzteres stellt ein klassisches Point-and-Click-Adventure dar und wurde von der Stadt Hamburg mit 100.000 Euro gefördert.

Der Titel selbst spielt in einer nicht näher definierten Zukunft, doch die Bedrohung durch Umweltkatastrophen und das Chaos, in welches die Menschheit gestürzt wird ist allgegenwärtig. Eine bevorstehende Sonneneruption soll das Schicksal der Menschen endgültig besiegeln und alles verbleibende Leben auslöschen, doch eine Gruppe Wissenschaflter will dies verhindern. Darunter befindet sich auch die Funkerin Fay, welche in die Vergangenheit reisen soll, um den Klimawandel zu verhindert. Doch durch einen Fehler landet sie mit ihrem Team im Jahr 2050…

Und die vergebene Prototypenförderung für Daedalic zahlte sich aus. Im Jahr 2010 erblickte „A New Beginning“ das Licht der Computerspielwelt und räumte haufenweise Auszeichnungen ab. Darunter den Deutschen Computerspielpreis in den Kategorien „Bestes Deutsches Spiel 2011“ und „Bestes Jugendspiel 2011″, sowie in drei Kategorien beim Deutschen Entwicklerpreis zum Besten Spiel 2010 gewählt. Somit konnte ein wichtiger Meilenstein für die gesamte deutsche Spielebranche gelegt.

Der Gründer und CEO von Daedalic, Carsten Fichtelmann, äußerte sich wie folgt zur anfänglichen Unterstützung: „Mit der Prototypenförderung hat die Stadt Hamburg ein beispielloses Engagement für die Hamburger Games-Branche bewiesen und war damit nationaler Vorreiter für derartige Förderprogramme.

Doch weiter gab er zu bedenken: „Ich würde mir wünschen, dass sich die Stadt Hamburg, die in der Vergangenheit die Speerspitze der deutschen Förderlandschaft war, dieser Verantwortung erinnerte und auch heute Unternehmen in der Stadt direkt bei der Spielentwicklung förderte. Schließlich ist aus Daedalic ein Unternehmen geworden, das heute 160 Mitarbeiter beschäftigt und mehr Industriepreise für die Stadt Hamburg gewann als alle anderen Games-Unternehmen der Stadt zusammen – nicht zuletzt und insbesondere auch durch die Förderung der Stadt Hamburg.“

Daedalic zahlte somit der Stadt Hamburg die volle Summe von 100.000 Euro zurück.

 

Patrick Hützen

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

Letzte Artikel von Patrick Hützen (Alle anzeigen)

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*