Nintendo NX: Alle Details zur Hybrid-Konsole geleakt

Im März kommt der NX. Anfängliche Gerüchte über die geheime Konsole festigen sich jetzt.

Nintendo NX: Alle Details zur Hybrid-Konsole geleakt

Schwerwiegende Gerüchte: Nintendos mobile Handkonsole NX wird abnehmbare Controller besitzen, wie einige Quellen Eurogamer berichtet haben. Die NX wird eine hochleistungs-betriebene Handkonsole mit eigenem Display. Dabei ist auf jeder Seite des Displays ein Controller-Block, der jeweils an- oder abgesteckt werden kann.

Außerdem kann sich die NX mit dem TV verbinden, um so auf größerem Bildschirm zu zocken. Hierzu wird eine Dockingstation verwendet. Die Rechenkraft des NX sitzt in der kleinen Handkonsole selber. Die Controller können dann wahrscheinlich frei verwendet werden, während die Konsole in der Dockingstation für den TV sitzt. Der NX ist also Hand- und Heimkonsole gleichzeitig.

NX wird Spiele-Kassetten wie auch der Gameboy benutzen, um Medien zu überspielen. Nebenbei sind auch digitale Spieledownloads möglich. Nintendo hat wohl über ein ausschließlich digitales Spielesystem nachgedacht, sich dann aber dagegen entschieden und führt deshalb die Kassetten wieder ein. Auf Grund der technologischen Weiterentwicklungen, die das Hardware- und Software-Design radikal geändert haben, gibt es keine Rückwärtskompatibilitäten.

Es ist nicht das erste Mal, dass diese Kassetten erwähnt werden. Im May haben Spürnasen in den Patentrechten zu „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ den Eintrag „Cartridge-based Game“ gefunden. Dies war eine Veränderung zu Nintendo’s sonstigen Benennungen, die sich sonst nur auf digitale Downloads oder Discs bezogen.

Der NX wird auf einem eigenen Nintendo Betriebssystem laufen, was vorhergegangene Gerüchte über ein Android Betriebssystem dementiert.

Im Inneren ist der NX mit Nvidia’s mobile Prozessor Tegra ausgestattet. Nintendo versucht mit diesem Prozessor und dem generellen Hardwaredesign des NX keineswegs, die Grafik auf ein neues Limit zu bringen, sondern konzentriert sich wie immer auf die Spiele und Spielerfahrung selber. So hätte der NX vielleicht noch leistungsfähiger gestaltet werden können, müsste er nicht in das Format einer Handkonsole passen.

Nintendo will den Vorhang um den NX im September lüften. Dabei soll der NX vor allem ein Versprechen erfüllen: Die Spiele da spielen, wo du willst. Nintendo baut ihre Hardware immer nach speziellen Konzepten und es bleibt deshalb abzuwarten, wie sich das nächste Mario oder „Zelda: Breath of the Wild“ auf der Konsole spielen wird. „Zelda: Breath of the Wild“ ist das einzige bestätigte Spiel für die NX – bis jetzt.

Zusätzlich sind Gerüchte im Umlauf, dass verschiedene Wii U Titel als Updates auch auf dem NX verfügbar sein sollen, unter anderem Splatoon und Smash Bros. Der NX selbst soll im März 2017 in den Handel gehen. Nintendo hat die Gerüchte und Spekulationen übrigens nicht kommentiert. Eurogamer scheint aber die nötigen Quellen für die obigen Vermutungen zu haben.

Quelle: Gamestar / Eurogamer / Reddit

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*