Cyborgs: Deus Ex: Mankind Divided kommt mit Eye-Tracking-Features!

Eye Tracking: Das HUD ist nur sichtbar, wenn ihr auch hinguckt. Objekte ansehen und aufsammeln. Gegner ansehen und erschießen.

Cyborgs: Deus Ex: Mankind Divided kommt mit Eye-Tracking-Features!

Deus Ex: Mankind Divided unterstützt Eye-Tracking! Die entsprechende Eye-Tracking-Hardware ist wenig verbreitet, allerdings kommen vermehrt auch Produkte für Konsumenten von namenhaften Herstellern der Gaming-Branche auf den Markt, wie z.B. SteelSeries mit dem Sentry Eye Tracker. Wie zu vermuten ist, verfolgen Eye Tracker die eigenen Augenbewegungen und wandeln sie in sinnvollen Input für Computer-Software oder Games um. Augen werden dadurch zum Controller und wir können mit dem Blick unsere Spielfigur steuern.

Das futuristische, cyborg-geladene Deus Ex – Setting bietet den richtigen Platz, um sich mit dieser ebenfalls „futuristischen“ Technologie auch einmal auf spielerischer Basis auszutoben. Konkret wird für Deus Ex: Mankind Divided Technologie von Tobii verwendet werden. Am 23. August wird hierzu ein Bundle mit dem Spiel und Tobii EyeX erscheinen. Diese kostet etwa 119 Euro und lässt sich per USB mit dem PC verbinden.

Konkret gibt es folgende Spielbefehle, die durch Eye-Tracking ermöglicht werden:

  1. Zielen mit den Augen: Auf das Ziel schauen, um es ins Visier zu nehmen.
  2. Sichterweiterung: An den Rand vom Bildschirm schauen, um die Sicht leicht zu schwenken. 
  3. Icarus Dash durch den Blick: In eine Richtung starren, in die sich der Protagonist Adam Jensen bewegen soll.
  4. Interaktionen: Auf ein Objekt schauen und Taste drücken, um das jeweilige Objekt einzusammeln.
  5. Minimalistisches HUD: Bildschirmanzeigen wie Munition oder Lebenspunkte nur verfügbar, wenn aktiv hingeschaut und die Information gerade benötigt wird.
  6. Deckung durch Hinsehen: Deckung suchen, indem auf den entsprechenden Ort geschaut wird. (Kommt mit einem späteren Update.)

Deus Ex: Mankind Divided erscheint am 23. August für PS4, Xbox One und PC.

Wir sind gespannt, ob die Verwendung von Eye Tracking in dem AAA-Game neuen Wind in die Segel der Technologie bläst und wir zukünftig mehr solcher Interaktionen sehen können. Insbesondere das minimalistische HUD stellt einen wirklichen Mehrwert dar und verspricht natürlichere Interaktionen. Insbesondere in der Virtual Reality wird Eye Tracking – Technologie sicher noch spannend.

Quelle: Eurogamer

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*