VR-Dungeon-Crawler wird kommen

VR-Dungeon-Crawler wird kommen

Ein findiges Entwicklerstudio namens CrazyBunch, hat sich nicht nur auf spezielle Spiele fokussiert, sondern auch auf die Entwicklung von VR-Games. Nun wurde der Ttitel „KryptCrawler“ angekündigt und verspricht viele Stunden Action und Spannung.

Das kleine Team kann bereits jetzt auf viele Erfolge zurückblicken. So werkelten verschiedene Mitglieder bei Titeln wie „Goodbye Deponia“ oder „The Devil Men“ mit. Im Jahr 2013 sicherte man sich den German Developer Award in drei Kategorien. Hinzu kam der Austrian Game Award.

Bei KryptCrawler handelt es sich um einen First-Person-Dungeon-Crawler. Ihr wagt euch also „selbst“ in düstere und verwinkelte Dungeons, greift zum Schwert und versucht die lauernden Kreaturen zu besiegen. Die Entwickler versprechen dabei einen Mix aus rundenbasiertem Gameplay und Echtzeit-Kämpfen, in denen Ihr ausweichen müsst und attackieren solltet. Neben dem treuen Schwert, werden euch auch Bogen und verschiedene Zauber zur Verfügung stehen. Die Nutzung des Gear-VR-Touchpads wird hier für die Bewegung genutzt.

Auf euch sollen zwölf Story-Level warten und mehr als 100 randomisierte Level. Wann das Spiel erscheinen wird ist noch unklar. Wir freuen uns auf baldiges Bildmaterial und halten euch auf dem Laufenden.

 

Patrick Hützen

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

Letzte Artikel von Patrick Hützen (Alle anzeigen)

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*