Pokémon Go – Bewertet eure Monster

Pokémon Go – Bewertet eure Monster

Pokémon Go ist nun seit einigen Wochen auf dem digitalen Markt verfügbar und wird fleißig mit Updates versorgt. So dürfen sich iOS User über die Version 1.5.0 und Android Nutzer über 0.35.0 freuen. Das Update bedeutet nicht nur die Beseitigung einiger Fehler, sondern auch nette Änderungen für die Bewertung von Pokémon – Appraisal ist das Stichwort.

Als Psychologiestudent nehme ich diese seltene Gelegenheit und erkläre euch voll Inbrunst den Begriff Appraisal: Unter Appraisal verstehen wir (Psychologen) eine Bewertung, Einschätzung, Abschätzung, oder eine kritische Beurteilung. Im Endeffekt kann man den Appraisalprozess als einen Bewertungsprozess verstehen. Bewertet werden, in irgendeiner Form, emotionsauslösende Objekte. Beispielsweise ob etwas nützlich oder schädlich, gut oder schlecht ist. Wahlweise für euch selbst, oder für die Erreichung eurer Ziele.

Nachdem ich mich nun ausgetobt habe und Ihr mir den Ausbruch hoffentlich verzeiht, widmen wir uns wieder dem virtuellen Geschehen, aber im Prinzip könnt Ihr nun genau das mit Pokémon machen – sie bewerten. Ihr könnt zukünftig mehr über Angriffs- und Verteidigungsfähigkeiten der Taschenmonster erfahren. Alle nützlichen Infos werden von eurem entsprechenden Team Leader gegeben – somit erfüllen diese auch endlich eine Funktion, neben der reinen Optik. Auf diesem Weg seht Ihr, welche Pokémon von euch den nächsten Arenakampf vermutlich gewinnen wird, oder zumindest höhere Chancen auf einen Sieg hat.

Den genauen Wortlaut der Patchnotes könnt Ihr euch natürlich auf dem Blogeintrag durchlesen. Ihr wollt endlich der/die beste Trainer/in werden? Dann schaut euch unsere Tipps zu Pokémon GO an, wahlweise Teil 1 oder Teil 2, wir empfehlen beide. 

Patrick Hützen

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

Letzte Artikel von Patrick Hützen (Alle anzeigen)

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*