Shooter-Fans und Realismus-Fanatiker aufgepasst – Escape from Tarkov könnte euer Spiel sein

Shooter-Fans und Realismus-Fanatiker aufgepasst – Escape from Tarkov könnte euer Spiel sein

Direkt zu Beginn möchte ich euch einen Satz spendieren der beschreibt, wie die Entwickler ihr eigenes Spiel sehen: Escape from Tarkov is a hardcore and realistic online first-person action RPG/Simulator with MMO features and story-driven walkthrough. Das sind Ambitionen aus denen Träume gemacht werden und wir hatten das Vergnügen, selbst spielen zu dürfen und haben einige Infos parat.

In dem Spiel Escape from Tarkov versetzt euch das Entwicklerteam der BattleState Games in die Rolle eines Söldners. Das Setting befindet sich in der fiktiven Region Norvisnk einer Sonderwirtschaftszone. Diese diente als Verbindung zwischen Russland und Europa. Als „Steuerparadies“ siedelten sich viele Firmen in dem Gebiet an, doch nicht alle hatten ehrbare Absichten. Tarkov ist die größte Stadt der Region und ein Schmelztiegel für politische Entscheidungen.

Es kommt wie es kommen musste, die politische Situation eskaliert und Tarkov sieht sich als Ground Zero des bewaffneten Konfliktes. UN-Friedenstruppen, Truppen des Ministeriums und zwei private Militärfirmen sorgen für (de)eskalierenden Zündstoff. Besonders die beiden Militärfirmen sorgen für spannende Momente in Escape from Tarkov.

escape from tarkov4

Tarkov glänzt mit Realismus und Beklemmung.

Durch den unaufhörlichen Krieg in Tarkov ist nicht nur die ansässige Bevölkerung panisch, sondern versetzt auch den Spieler in Angst. Ihr wisst nicht was hinter der nächsten Ecke lauert möglicherweise Gefahr – Deckung. Die logische Konsequenz, Tarkov ist unterteilt. Unsichtbare Grenzen durchziehen die Stadt, regiert von Banden, Militärs und anderen Firmen.

Zu Beginn entscheidet Ihr euch für eine Seite und müsst aus dem Höllenloch entkommen. Dabei gibt es verschiedene Wege den Fängen der Stadt zu entkommen, Ihr könnt euren eigenen Pfad wählen. Eine Schlacht gewinnen ist zwar schön und gut, entkommen sollte aber euer Hauptziel sein – immer.

Klar wird beim teasern, Battle State Games hat den Fokus auf eine gute Kampagne gelegt. Zwar gibt es auch die Möglichkeit online mit Freunden zu spielen, doch Hauptaugenmerk liegt auf der Singleplayer-Kampagne. Ein Spiel-Modi ermöglicht es euch aber, die Kampagne gegen andere Spieler zu bestreiten. Außerdem gibt es im Spiel keine Hub-Welt, sondern Ihr durchlauft zusammenhängende Level auf dem Weg raus aus Tarkov.

Haltet die Augen nach nützlichen Sachen offen.

Haltet die Augen nach nützlichen Sachen offen.

Nicht nur beim Detailreichtum der extrem realen Welt hat man sich viele Gedanken gemacht, sondern auch bei der Anpassung der KI. So hat man Soldaten mit in die Entwicklung einbezogen, um das Verhalten der Feinde so realistisch und echt wie möglich zu machen. Das merken wir spätestens beim ersten Häusergefecht. Gegner laufen sofort in eine gute Deckung und feuern gezielt auf unsere Position.

Ein unvorsichtiger Schritt und wir sterben und verlieren unsere Ausrüstung. Erfahrungspunkte und Skills bleiben zwar erhalten, doch selbst der Verlust von wenig Equipment ist extrem schmerzhaft, auch wenn Ihr nicht unendlich viel Zeug mitschleppen könnt. Hier schlägt die Realismuskeule wieder zu, denn Inventarverwaltung will gelernt sein. Erst Patronen auswählen, ins Magazin „klicken“ und ausrüsten. Gleiches Prinzip muss bei quasi jedem Gegenstand angewandt werden. Hinzukommen essen und trinken, ja auch das müsst Ihr im Spiel im Blick behalten. Skills orientieren sich an ihrer Nutzung. Ballert Ihr viel, werdet Ihr zwangsläufig besser in der Schießkunst.

Detailreichtum und Realismus überall.

Detailreichtum und Realismus überall.

Escape from Tarkov glänzt mit purem Realismus, verschließt sich damit aber auch einem bestimmten Publikum, welche mehr auf Call of Duty-Action stehen. Erleidet Ihr einen Kopftreffer, ist in Tarkov Schluss. Eine Karte gibt es zwar, allerdings müsst Ihr eure Position anhand von auffälligen Gebäuden selbst herausfinden. In jedem Fall solltet Ihr die Augen offen halten, die großzügige Stadt hält viele versteckte und nützliche Dinge für euch bereit. Doch auch hier besteht die Gefahr, sich in den riesigen Leveln zu verlieren, so stellt bereits das erste gesehene Areal auf der Gamescom eine gigantische Fläche dar. Die Atmosphäre erinnert an Vorgänger wie S.T.A.L.K.E.R., beklemmend, unglaublich realistisch, detailverliebt und nicht für jeden etwas.

Escape from Tarkov wird noch in diesem Jahr für den PC erscheinen.

Patrick Hützen

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

Letzte Artikel von Patrick Hützen (Alle anzeigen)

War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*