Final Fantasy XV – doch nicht nur Open-World?

Final Fantasy XV – doch nicht nur Open-World?

Die überraschenden Meldungen zu Square Enix kommenden – hoffentlich – Meisterwerk Final Fantasy XV nehmen kein Ende. Wie erst kürzlich in einem Famitsu Interview mit Game Director Hajime Tabata verkündet wurde, besteht der fünfzehnte Teil der Traditionsserie nicht nur aus einer rein frei begehbaren Umgebung. Die letzte Hälfte des Spiels ist wesentlich linearer konzipiert, um den Spieler stärker durch die Geschichte zu führen. Hier kann man sich durchaus an den von Spielern nicht unbedingt beliebten dreizehnten Teil der Serie erinnert fühlen, dort war die Reihenfolge lediglich anders herum. Mehr und ob das Konzept aufgeht, werden wir spätestens Ende November erfahren. Die Argumentation, der potentiellen Langeweile einer offenen Spielwelt mit linearen Abschnitten entgegen zu tretten, ist bei einer angestrebten Spielzeit von bis zu 50 Stunden, mit Nebenquests eher mehr, jedoch nachvollziehbar.

Felix Schaefer

Hybrid aus PSone & PC als childhoodexperience, kann aber aufgrund von Talent und übermäßiger Empathie auch bei so ziemlich allen Plattformen sinnvolle Beiträge leisten // Student und seit 2015 bei gamers.de, weil er da hilft, wo er kann.

Letzte Artikel von Felix Schaefer (Alle anzeigen)

Hybrid aus PSone & PC als childhoodexperience, kann aber aufgrund von Talent und übermäßiger Empathie auch bei so ziemlich allen Plattformen sinnvolle Beiträge leisten // Student und seit 2015 bei gamers.de, weil er da hilft, wo er kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*