Frohes Fest!

Frohes Fest!

Es ist endlich wieder so weit, der alljährliche Vorweihnachtsstress geht zu Ende, die Hoffnung auf eine etwas besinnlichere Adventszeit im nächsten Jahr wird natürlich niemals sterben. Die nächsten Tage stehen dann wieder im Zeichen familiärer Zusammenkünfte und kulinarischer Genüsse, als Gamer(s) werden dabei natürlich auch die Controller ordentlich zum Glühen gebracht, es geht ja bekanntlich nichts über eine „entspannte“ Runde Mario Kart neben dem festlich geschmückten Tannenbaum. Streiten ist dabei natürlich heute Abend tabu, die von Opa hinterlistig platzierte Banane und der in der Kurve reingefetzte rote Panzer werden ignoriert und allerhöchstens mit einem freundlichen Lächeln quittiert… es kommen ja auch wieder andere Tage.

In diesem Sinne: Wir wünschen euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest im Kreis eurer Lieben, genießt die gemeinsame Zeit und ich hoffe, es gelingt, das in vielerlei Hinsicht doch recht – um es positiv auszudrücken – vielseitige Jahr 2016 etwas zu verdauen (neben dem Weihnachtsbraten versteht sich) und Ruhe zu finden. Die ganzen Softwareperlen aus diesem Jahr wollen ja auch endlich mal gemütlich gezockt werden. Wenn man aus Hobbyperspektive eines mit Sicherheit sagen kann: Aus qualitativer als auch quantitativer Sicht (vielleicht fast schon zu viel?) gibt es kaum einen Grund -wirklich- zu motzen. 2017 steht aber auch schon mit weiteren potentiellen Perlen in den Startlöchern, von sich anbahnender Langeweile also keine Spur. 

Nächste Woche wird auch die Redaktion mal gesammelt pausieren und den täglichen Spielewahnsinn zumindest versuchen geflissentlich zu ignorieren. Sollte sich eine Wahnsinnsnachricht auftun, wir werden natürlich trotzdem davon berichten Aber: Ich wage es einfach mal zu bezweifeln. 

Lasst es euch gut gehen!

Ein frohes Fest wünscht euch die Gamers.de Redaktion: Mara, Ole, Stefan, Kevin, Felix, Andy und Björn.

Habt ihr spezielle Gaming-Weihnachtstraditionen? Was liegt / lag für euch unterm Baum, oder: Was habt ihr euren Liebsten geschenkt?

 

Andreas Herbster

In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*