Battlefield 1 – neue Infos zum ersten DLC „They shall not pass“

Battlefield 1 – neue Infos zum ersten DLC „They shall not pass“

EA hat sich etwas Zeit gelassen, bald ist es jedoch so weit und der erste DLC und Bestandteil des Season Pass erscheint im März 2017. Neben einem kurzen Teaser Video mit ersten, sehr kurzen Eindrücken gibt es jetzt weitere Informationen auf der offiziellen Website:

  • Vier neue Karten warten darauf erkundet zu werden: Verdun Höhen, Fort de Vaux, Saissons, Bruch.
  • die französische Armee wird komplett spielbar sein und ihr könnt die blaue Uniform überstreifen und eure Heimat verteidigen. 
  • Ein neuer Spielmodus kommt: Frontlinien. Eine raffinierte Kombination von Eroberung und Rush.
  • Mit Char 2C-Panzer könnt ihr euch hinter das Steuer respektive die Kanone eines neuen Behemoth klemmen. 
  • Mit dem Sturmgeschütz-Panzer St. Chamond betritt ein weiterer Panzer das Schlachtfeld.
  • Die neue Eliteklasse, der Grabenkämpfer, trägt ein wahres Sammelsurium an Granaten mit sich.
  • Mit der stationären Haubitze können Infanteriespieler indirekt die Schlacht entscheiden.

Hört sich doch nach einer Menge „Spaß“ an für Veteranen und Neueinsteiger der beliebten WW1 Schlachtfeldsimulation. Unser Redakteur Kevin fand jedoch einige lobenswerte Worte für den Multiplayershooter.

Was haltet ihr von der Erweiterung? Mich würde außerdem interessieren: Darf man historische Schlachttragödien wie Verdun tatsächlich verwursten?

    Andreas Herbster

    In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.
    In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    *