The Legend of Zelda: Kein Ruckeln mehr mit Patch 1.1.1?

The Legend of Zelda: Kein Ruckeln mehr mit Patch 1.1.1?

Nintendo bleibt umtriebig, auch das absolute Switch (und natürlich auch noch WiiU) Highlight ist nicht ohne Fehler und kann noch ein paar Patches vertragen. 

Mit 1.1.1. wird zumindest einer der auffälligsten Glitches entfernt: Die Bildrate wird mit dem neuen Patch verbessert und das Spiel fühlt sich damit etwas flüssiger an. Im Originaltext lautet dies „Adjustments have been made for a more pleasant gaming experience“.

Trotzdem hoffen wir einfach mal, dass wir auf der Switch von der (wenn auch oftmals durchaus notwendigen) Patchwut verschont bleiben. Speicher bleibt ja doch ein recht begrenztes Gut auf Nitendos neuester Konsole. 

Unser Test folgt übrigens in den nächsten Wochen etwas verspätet, der Grund dafür geht heute Abend um ca. 18:00 Uhr online. Seid ihr noch in den weiten Ebenen Hyrules unterwegs?

Andreas Herbster

In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.
In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*