Diablo 3: Totenbeschwörer gratis im Herausforderungsportal testen!

Diablo 3: Totenbeschwörer gratis im Herausforderungsportal testen!

Ende Juni veröffentlichte Blizzard das „Rückkehr des Totenbeschwörers“-DLC-Paket und brachte damit den besagten Helden aus Diablo 2 zurück.
Wer sich noch nicht für einen Kauf des neuen DLC entschieden hat, kann den Nekromanten jetzt im aktuellen Herausforderungsportal gratis testen. Blizzard teilte mit, dass der Totenbeschwörer bis einschließlich 10.07.2017 getestet werden kann.

Die neuen Herausforderungsportale, die mit Patch 2.6.0 Einzug in das Spiel erhielten, sind wöchentlich wechselnde, statische Versionen von abgeschlossenen Großen Nephalemportalen eines beliebigen Spielerkontos. Hat ein Spieler ein Großes Nephalemportal erfolgreich abgeschlossen, speichert Blizzard die genauen Daten des Charakters (Gegenstände, Paragonstufe, Fertigkeiten und Ausrüstung) ab. Diese werden allen anderen Spielern im Herausforderungsmodus zur Verfügung gestellt, damit sich diese der Herausforderung können.

In dieser Woche ist ein weiblicher Totenbeschwörer an der Reihe.

Viel Spaß!

Michael Hoen

Besteht aus 64x128 Pixel und 256 Farben. Läuft in der Version 2.7 nicht ganz bugfrei. Führt sein Grafikprogramm seit 2012 bei gamers.de aus und seit 2017 mit zusätzlichem Redakteur-AddOn. Upgradet seine Intermedia Design Features auf der Hochschule Trier und versucht mit seinen eigenen Games die Welt zu erobern. Mag Hunde.
Besteht aus 64x128 Pixel und 256 Farben. Läuft in der Version 2.7 nicht ganz bugfrei. Führt sein Grafikprogramm seit 2012 bei gamers.de aus und seit 2017 mit zusätzlichem Redakteur-AddOn. Upgradet seine Intermedia Design Features auf der Hochschule Trier und versucht mit seinen eigenen Games die Welt zu erobern. Mag Hunde.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*