Retroplace steht in den Startlöchern! Macht mit beim Betatest!

Retroplace steht in den Startlöchern! Macht mit beim Betatest!

Wer schließt nicht gerne die Augen und erinnert sich an seine eigene Kindheit und die schönsten Gamingerlebnisse. Gemeinsam mit Freunden am Atari VC 2600 oder später am Sega Megadrive wurden Perlen der Spielegeschichte gesuchtet, viel zusammen gelacht, Controller flogen fluchend durch die Gegend, Igel flitzten in atemberaubenden Tempo durch die Gegend und auch der ein oder andere Joystick gab nach einer intensiven Sitzung California Games den Geist auf. Ebenfalls unvergessen: Die Spielhallen am Strand von Mallorca (der Sand wurde zum Verdruss meiner Eltern natürlich ignoriert), Ghosts’n Goblins, OutRun und Temple of Doom warteten darauf, ausgiebig mit 25 Pesetas Münzen gefüttert zu werden. Was für eine herrliche Zeit. Später kam dann nach einer kurzen Sturm- und Drang-Phase ein N64 ins Haus und mit Mario 64 hatte mich das Spielevergnügen wieder im Griff, wenig überraschend: Bis heute. 

So wird jeder von uns seine Art von Erinnerung und Gründe haben, warum Videospiele den eigenen Hobbyraum erobert haben und wir bereit sind, unsere meist spärliche Freizeit dafür zu opfern. Drei Urgesteine der Branche haben es sich jetzt zur Aufgabe gemacht, Retrogames ein neues Zuhause zu geben. Mit retroplace starten Stefan Kimmlingen vom allseits bekannten und beliebten Videospielehändler Gamenatix, Armin Hierstetter, Medienprofi als auch Betreiber der Sprecherplattform bodalgo.com sowie Christian Corre vom München Importexperten Nippondreams gemeinsam eine Plattform zur kostenlosen Organisation und dem optionalen Verkauf der eigenen Retrosammlung. 

2018 wird es Zeit zu zeigen, was sich in den eigenen heiligen Hallen tummelt. Wer sich im Vorfeld für die Plattform interessiert, kann sich ab sofort für einen Betatest registrieren. Dieser startet voraussichtlich im Januar 2018, die Datenbank wurde auch schon mal ordentlich gefüllt, sage und schreibe 77.100 Retrospiele stehen bereits zum Teil mit Bildern und Hintergrundinfos versehen zu Verfügung.

Erzählt uns eure Geschichte, wie seid ihr zum Hobby gekommen? Was verbindet euch mit Videospielen jeglicher Art? War war euer erster Titel, eure erste Plattform?  Wir sind gespannt und bleiben am Ball!

Bild: Flickr (zur Verwendung gekennzeichnet)

Andreas Herbster

In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*