Ist das versteckte „Golf“ ein Tribut an Satoru Iwata?

Ist das versteckte „Golf“ ein Tribut an Satoru Iwata?

Eine der Top-News der vergangenen Tage war der versteckte NES Emulator samt „Golf“ in der Firmware der Nintendo Switch. Natürlich stellte sich daraufhin auch die Frage, warum die Entwickler sich die Mühe gemacht haben, den Code zu integrieren. 

Jetzt habe einige findige Modder noch weiter geforscht und herausgefunden, dass der Zugriff nur an einem Tag im Jahr möglich ist, am 11. Juli. Das ist auch gleichzeitig der Todestag von Satoru Iwata, dem viel zu früh und plötzlich verstorbenen ehemaligen Präsidenten von Nintendo. „Golf“ war dabei auch das erste Spiel, das von ihm persönlich 1984 entwickelt wurde. 

Auch wenn es immer noch eine reine Spekulation ist, die Indizien sprechen recht eindeutig dafür: Eine schöne Geste, um den Verstorbenen zu ehren.

 

 

Andreas Herbster

In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*