Die Wikinger kommen – Vikings: War of Clans

Die Wikinger kommen – Vikings: War of Clans

Strategiespiele gibt es für Android, iOS und Browser inzwischen viele, doch Vikings: War of Clans sticht positiv aus der Masse heraus. Was das Spiel besonders macht und wie ihr die Wikinger-Schlachten am besten übersteht, erfahrt ihr in unserem Test.

Bescheidene Anfänge

In Vikings: War of Clans startet man klein. Lediglich ein einzelnes Dorf befindet sich unter eurer Kontrolle, das zu allem Überfluss auch noch völlig zerstört wurde. Eure Aufgabe ist es, nicht nur das Dorf aufzubauen, sondern ein mächtiger Jarl zu werden und eure Armee zu vergrößern, um euch gegen die umliegenden feindlichen Städte zur Wehr zu setzen. Eure Krieger werden im Verlauf des Spiels stärker, während ihr neue Gebäude baut, bereits bestehende verbessert und euren Helden im Level steigen lasst. Bald seid ihr mächtig genug, um in typischer Wikinger-Manier eure Rivalen anzugreifen, ihre Dörfer zu plündern und die gesammelten Ressourcen in den Aufbau eures Dorfes zu stecken. 

Taktisches Geschick

Tatsächlich geht es im Spiel aber weniger um Gekloppe, sondern viel mehr um die richtige Taktik. Vikings: War of Clans ist nämlich ein Echtzeit-Strategiespiel, in dem ihr euer Geld und eure Ressourcen clever verwalten müsst, um voran zu kommen. Es gibt auch neue Fähigkeiten für die eigenen Krieger freizuschalten und Söldner, die gegen Geld kurzfristig auf die eigene Seite geholt werden können, um in Schlachten auszuhelfen, bei denen die Anzahl der eigenen Männer nicht ausreicht. Welche Einheiten ihr dabei produziert – es gibt eine ganze Menge – beeinflusst stark euren Erfolg: Ob Reiter, Bogenschützen, Schildmaid oder gewöhnliche Kämpfer: Alles was das Taktiker-Herz begehrt, ist hier vertreten. Entwicklungsbäume für Fähigkeiten sind auch vorhanden, ihr könnt also frei entscheiden, in welche Richtung sich euer Reich und eure Gebäude als nächstes entwickeln sollen. Klingt nach viel? Keine Sorge: Wer seine Mannen noch schneller erstarken lassen will, der kann sich die offiziellen Vikings: War of Clans Tipps und Tricks auf Deutsch anschauen. Und das ist auch dringend nötig: Das Spiel bietet globale Player versus Player Gefechte, in dem ihr euren Clan gegen andere aus der ganzen Welt antreten lassen und deren Gebiete erobern könnt.  Euren Helden wiederum rüstet ihr mit verschiedenen Skills auf und gebt ihm Rüstungen und Waffen zu tragen, die ihr vorher in der Schmiede hergestellt habt.

Technik

Die Grafik ist für ein Smartphone und Browser Spiel äußerst ansprechend und stimmig. Die Spielwelt ist dreidimensional modelliert und die Karten erinnern in ihrer isometrischen Sicht an Klassiker wie Age of Empires. Vikings: War of Clans hebt sich durch sein Wikinger-Setting positiv aus der Masse der Taktikspiele ab, die ja nur allzu häufig auf moderne Kriegsszenarien oder mittelalterliche Schauplätze zurückgreifen. Auch die Artworks von Kriegern und Helden sind liebevoll gestaltet und haben Charakter. Der Sound ist ebenfalls stimmig und untermalt die epischen Schlachten mit kraftvoller Hintergrundmusik.

Die Wikinger kommen

Gerade wer aktuell auf die neue Staffel der Serie Vikings wartet oder andere Wikinger-Serien schaut, wird mit Vikings: War of Clans viel Spaß haben. Dabei zeigt sich das Spiel als ein moderner und an allen Enden verbesserter Ableger von anderen Plarium-Spielen wie Sparta: War of Empires oder Stormfall: Age of War. Insgesamt ist Vikings: War of Clans also ein absolut spaßiges und technisch kompetent umgesetztes Strategiespiel und sollte bei keinem Fan des Genres in der Sammlung fehlen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*