Account von Streamer gesperrt, weil er Pokémon etwas früher spielen konnte!

Account von Streamer gesperrt, weil er Pokémon etwas früher spielen konnte!

Das passiert wohl, wenn man sich ein Spiel im Store des Heimatlandes kauft, sich dabei aber noch im Urlaub befindet. Der Australierer Mark „Werster“ McKenzie durfte jetzt diese Erfahrung machen. Während er hierzulande im Urlaub weilt, gönnte er sich die australische Version von Pokémon Ultrasonne via eShop. Alles legal und zulässig, zum Zeitpunkt des Kaufes war der Titel jedoch hier und in den USA noch nicht erhältlich. 

Und was machen Streamer? Genau: Die streamen das Zeug natürlich. Im Fall des Australiers jedoch nicht lange, Nintendo of America reagierte darauf ziemlich direkt mit einem DMCA Takedown. Begründet wurde dies mit dem Bereitstellen von „unauthorised pre-release content“. 

Der Ban wurde später auch wieder aufgehoben, aber erst, nach dem das Spiel auch offiziell in Nordamerika veröffentlicht wurde.

Was für ein Theater? Oder ist Nintendo im Recht?

Quelle: Kotaku

Andreas Herbster

In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*