Direktor Takahashi erklärt die Hintergründe zu Xenoblade Chronicles 2!

Direktor Takahashi erklärt die Hintergründe zu Xenoblade Chronicles 2!

Mit dem von vielen Fans heiß erwarteten Xenoblade Chronicles 2 geht das famose Jahr 2017 für Nintendos Hybridkonsole zu Ende. Und was für ein Ende, Details erfahrt in Kürze in Maras ausführlichem Test, bisher sind wir recht begeistert von dem ambitionierten, massiven JRPG und können uns kaum vom Bildschirm losreißen. 

In einem offiziellen Nintendo Artikel geht Direktor Takahashi näher auf die Hintergründe zur Entwicklung des japanischen Ausnahme Rollenspiels ein. Unter anderem erklärt er, mit welcher Motivation die Geschichte rund um Hauptcharakter Rex gestrickt wurde, wie sich das Weltdesign von den Vorgängern unterscheidet und last but not least, was es mit den „Seltenen Klingen“ auf sich hat. 

Even so, an old guy like me born in the Showa era can’t possibly write a modern story, and it’d come across as awkward if I tried. So I gave up and decided to just accept the challenge with my outdated Showa sensibilities. I felt that, even if the tone is Showa and the plot points that players feel are sympathetic or moving may differ between cultures, the core of human emotion should not differ that much between regions and time periods. Because we’re all Homo sapiens. And in that sense, I can say that the story direction is the same as that for Xenoblade Chronicles.

Ein lohnenswerter Artikel zu einem großartigen Spiel. 

    Andreas Herbster

    In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

    In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    *