Magic Leap One: Das Startup präsentiert sein erstes Mixed Reality Headset!

Magic Leap One: Das Startup präsentiert sein erstes Mixed Reality Headset!

Magic Leap war in den letzten 2-3 Jahren eher ein Running Gag und Groschengrab für Google. Beinahe zwei Milliarden US Dollar an Risikokapital haben der Suchmaschinenriese und andere Investoren in das Mixed Reality Startup gesteckt, vermutlich in der Hoffnung, möglichst bald mit einem marktreifen Produkt einschlagen zu können. Die bisher gezeigten Demos, trotz einiger Fake Unkenrufe – ob berechtigt oder nicht, sei mal dahingestellt – waren beeindruckend. Ein paar Videos haben wir euch daher auch noch mal ans Ende des Beitrags gesetzt. 

Nach schlappen sieben Jahren, gegründet wurde Magic Leap Anfang 2011, ist es jetzt auch endlich so weit und das Unternehmen präsentiert mit der Magic Leap One die erste Mixed Reality Brille. Technik und selbst Design wirken dabei recht durchdacht. Das vorgestellte Set besteht aus insgesamt drei Komponenten, die als Lightwear bezeichnete Brille, die separate „Lightpack“ Recheneinheit und der noch nicht näher benannte Bewegungscontroller samt integriertem Touchpad. 

Die erste Creator Edition soll bereits 2018 auf den Markt kommen und wird sich dabei aber ganz klar an „Early Adaptors“ richten. Eine gewisse Leidensfähigkeit wird somit vorausgesetzt. Wobei Magic Leaps Gründer Rony Abovitz im Vorfeld schon etwas beschwichtigt, das Gerät soll durchaus mehr bieten als eine reine Entwicklerversion. Der Preis ist natürlich noch komplett unbekannt, vermutlich sollte man seinen Geldbeutel bei Interesse aber schon mal auf Hololens Niveau einstellen.

Eine erste exklusive Präsentation bekam auch bereits die Glixel Sparte des Rolling Stone Magazins. Dort zeigte man sich durchaus beeindruckt, der Sichtbereich der virtuellen Elemente ist aber auch hier wieder etwas eingeschränkt, jedoch größer als bei Microsofts AR Brille Hololens. Etwas abgemildert wird der weiterhin eher klein geratene Ausschnitt durch ein verblassen der Objekte am Rand des Field of View. 

Bilder: Magic Leap

          Andreas Herbster

          In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.
          In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

          Hinterlasse einen Kommentar

          Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

          You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

          *