Kingdom Come: Deliverance – 500 000 mal verkauft in 3 Tagen

Kingdom Come: Deliverance – 500 000 mal verkauft in 3 Tagen

Das viel gerühmte Mittelalterspiel von den Warhorse Studios hat sich in den letzten 3 Tagen schon über 500 000 mal verkauft verkündete Creative Director Daniel Vávra in einem Interview im tschechischen Fernsehen (Quelle: Resetera).

Damit hat das Spiel in dieser kurzen Zeit schon fast seine Entwicklungskosten wieder eingespielt. Alles was über eine Million verkaufter Exemplare hinausgeht sei, so Vávra, „schön“ für die Entwickler. Mehr als 75000 Spieler waren in den letzten Tagen gleichzeitig auf den Servern aktiv.

Die Entwickler haben nun ein neues Video-Update veröffentlicht und einige Informationen zur Entwicklung mitgeteilt. Daniel Vávra hat bestätigt, dass die Warhorse Studios 740.000 Mannstunden in die Entwicklung von „Kingdom Come: Deliverance“ gesteckt haben. Dabei ist man von zwei Dutzend Mitarbeitern auf mehr als 100 Mitarbeiter angewachsen, wobei auch die Spielwelt von neun Quadratkilometern auf 16 Quadratkilometern vergrößert wurde. So können die Spieler 115 Quests und Aktivitäten in dem mittelalterlichen Böhmen finden.

Die 3D-Artists haben etwa 8.000 3D-Modelle  und etwa 1,5 Millionen Bäume in der Spielwelt platziert. Das Skript beinhaltet 1,1 Millionen Wörter in drei Sprachen, die von 50 Schauspielern aufgezeichnet wurden. Desweiteren kann man 220 Minuten an Zwischensequenzen im Spiel erleben. wobei die Spieler auch 2.300 einzigartige Charaktere und 700 verschiedene Kleidungsstücke entdecken können. Dabei bekommt man auch knapp zwei Stunden orchestraler Musik und mehrere Stunden prozedural generierter Musik zu hören. Abschließend verriet man auch, dass man mehr als 40.000 Bugs behoben hat.

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    *