Cloudbasierte Spieleplattform Playkey startet in Deutschland

Erlebt die Gamingwelt mit Playkey bald ihren Netflix-Moment?

Cloudbasierte Spieleplattform Playkey startet in Deutschland

Playkey hat diese Woche ihre Expansion und ihren Start in Deutschland angekündigt hat, die am 26. März stattfinden wird. Die Plattform sagt von sich selbst, sie revolutioniert die Art und Weise, in der Millionen von Spielern auf erstklassige Triple-A-Spiele zugreifen können und positioniert sich weiterhin als globaler Marktführer im Bereich Cloud-Gaming.
 
Mit der Cloud- und Streaming-Technologie, mit der Anwender von weniger leistungsfähigen PCs und Macs anspruchsvolle Computerspiele ohne die Anschaffung hochwertiger High-End-Hardware ausführen können, hat sich Playkey bereits erfolgreich in Großbritannien, Russland und der GUS etabliert.
 
Mit Unterstützung der europäischen G-Core Labs – bekannt für ihre CDN-Partnerschaft mit Game-Publisher Wargaming – und der DARZ GmbH, einem der größten deutschen IT-Anbieter, startet Playkey in Deutschland mit leistungsstarken Remote-Servern. Die auf NVIDIA Tesla basieren Grafikkarten liefern einen Video-Stream von höchster Qualität.
 
Egor Gurjev, CEO und Gründer von Playkey, sagte: „Wir freuen uns unglaublich, unser Cloud-Gaming-Angebot zu erweitern und in Deutschland zu starten. Wir planen, stark in diese Expansion zu investieren und werden einen lokalen Country Manager hinzuziehen, um dieses Projekt weiter zu entwickeln. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Spielern Zugang zu den Spielen zu bieten, die sie lieben. Unabhängig von der Hardware, die sie besitzen. Dies ist ein sehr spannender Schritt für uns, Playkey weltweit zu etablieren.“
 
In Zusammenarbeit mit Spielepublishern und mit einem umfangreichen Katalog an Spielen, haben die Nutzer einfachen Zugang zu den beliebtesten Spielen wie Mafia III, The Witcher 3, Fallout 4, die Dishonored-Serie, Overwatch und mehr.

Was ist Playkey nun genau?

Playkey ist eine Cloud-Spieleplattform, mit der Spiele auf allen gängigen Geräten wie Notebooks, Computern mit geringer Leistung und sogar auf Mac OS-basierten Geräten gestartet werden können. Die Einzigartigkeit der Playkey-Technologie besteht darin, dass Spiele in der „Cloud“ – einem Netz von Rechenzentren – gestartet werden, während über die Heim-Internetverbindung von 10 Mbps nur ein Videostream an den Benutzer gesendet wird.

Mehr als 2,5 Millionen Spieler pro Monat nutzen die Cloud-basierte Spieleplattform bisher. Sie beschäftigt über 45 F&E-Spezialisten und hat Partnerschaftsabkommen mit Spieleverlagen wie Ubisoft, Bethesda, Namco, 2K, Blizzard und Wargaming. Zuvor hatte Playkey 2,8 Millionen US-Dollar in Investments von großen europäischen Venture-Fonds investiert. Als Ergebnis der ICO-Kampagne vom November 2017 sammelte das Projekt über 10,5 Millionen US-Dollar für die Entwicklung der dezentralisierten Playkey-P2P-Lösung, die Ende 2018 auf den Markt kommen soll.

Mehr Neuigkeiten findet ihr in unserem News-Bereich.