Battlefield V

Battlefield V

Vor kurzem hat EA nach wochenlangen Gerüchten endlich Battlefield V enthüllt. Als DICE’s große Rückkehr in den Zweiten Weltkrieg wollten die Entwickler zu den Ursprüngen der Serie zurückkehren und gleichzeitig dem epischen Konflikt eine andere Perspektive und Detailtiefe verleihen. Der aktuelle Livestream bot eine umfangreiche Aufschlüsselung des Spielinhalts, und obwohl ein gemunkelter Battle Royale-Modus nicht vorhanden war, haben wir eine bessere Vorstellung davon, was im nächsten Battlefield-Spiel kommen wird. 

Battlefield V: Die Grundlagen

Battlefield V ist der neue von DICE entwickelte First-Person-Shooter aus dem Zweiten Weltkrieg. DICE steht hinter dem gesamten Franchise, einschließlich des Original Battlefield 1942. Die Spieler werden dabei während des Zweiten Weltkriegs an mehreren großen Land-, See- und Luftschlachten teilnehmen und so die Serientradition fortsetzen. Das Spiel konzentriert sich anfangs auf britische und europäische Streitkräfte, weitere Seiten kommen in späteren Updates. Als Spieler sieht man einzigartige Perspektiven des Konflikts, einschließlich der nordafrikanischen Kampagne, der Schlacht von Rotterdam und der Besetzung von Norwegen. Ein größerer Fokus liegt diesmal auf dem Storytelling. Sowohl in den wiederkehrenden War Stories als auch in Mehrspieler-Matches haben die Spieler die Chance, ihre eigene Truppe von Soldaten zu erschaffen und sie in Online- und Multiplayer-Missionen zu begleiten.

Releasedatum und Plattformen

Battlefield V wird am 19. Oktober auf PC, PS4 und Xbox One veröffentlicht. Spieler, die EA / Origin Access abonnieren und das Spiel vorbestellen, können schon am 11. Oktober auf die kostenlose Testversion zugreifen. Die Vorbestellung der Deluxe Edition wird das Spiel am 16. Oktober zugänglich machen. Die Entwickler planen auch eine offene Beta zu einem unbestimmten Zeitpunkt, so dass jeder die Gelegenheit haben wird, das Spiel vor dem Start im Oktober zu testen.

Neuerungen in Battlefield V

Während der Fokus immer noch auf klassenbasierten Begegnungen in Kämpfen mit großen Spielerzahlen liegt, wird Battlefield V einige neue Features in den Mix integrieren. Im Trailer sahen wir eine Truppe von Soldaten, die in einer großen Schlacht in Frankreich kämpften. Diese besonderen Charaktere hatten ein einzigartiges Aussehen – einer hatte blaue Gesichtsfarbe und eine andere weibliche Soldatin hatte eine Prothese. Damit wurde einer der Schwerpunkte in Battlefield V präsentiert, nämlich die Anpassung von Squads. Mit der Rückkehr des Klassensystem werden die Spieler auch in der Lage sein, eine Klasse auszuwählen und den Soldaten – egal ob männlich oder weiblich – mit verschiedenen Werkzeugen, Waffen und kosmetischen Gegenständen auszustatten. Außerdem können sie diese Klassen auf eine bestimmte Spezialisierung aufrüsten, wie zum Beispiel die Assault-Klasse, die sich mehr auf Panzerabwehr konzentriert.

Hinzu kommt eine größere Detailtiefe und bessere Physik, die einige Stufen über den vorherigen Battlefield-Titeln liegen. Die Entwickler betonten, dass sie mehr Elemente des Realismus hinzufügen und gleichzeitig den Spaß und die Aufregung der Battlefield-Serie beibehalten wollen. Für den Anfang wurden die Character- und Waffenanimationen und die Physik überarbeitet, um ein taktischeres und kinetischeres Gefühl zu erzeugen. Soldaten haben jetzt eine größere Bewegungsfreiheit, die Rückwärtsneigung (auf dem Rücken), Gleiten, Schießen beim Gleiten und verschiedene andere Manöver umfasst – wie das Festhalten an nahen Wänden und Toren. Darüber hinaus haben Waffen nun mehr Rückstoß, so dass die Spieler die Stärke jedes Schusses besser erleben können.

Die neuen Animationen helfen auch beim Gameplay-Balancing, was in Battlefield 1 ein immer wiederkehrendes Problem war. Sanitäter müssen zum Beispiel bei verletzten Spielern mehr Sorgfalt walten lassen, sogar verwundete Soldaten wegschleppen, wenn sie müssen. Dadurch wird es mehr Zeit in Anspruch nehmen im Vergleich zu den berüchtigten „Medic-trains“ vergangener Spiele. Zu den Verbesserungen am Gameplay gehört auch das Entfernen der automatischen Erkennung – Spieler werden proaktiver mit der Markierung von Gegnern und Zielen – und bieten mehr Möglichkeiten für Spieler, Ressourcen von gefallenen Gegnern, wie Munition und Sprengladungen, zu erbeuten.

Detaillierte Beschreibung durch den Live-Stream

War Stories: Dieser Modus aus Battlefield 1 kehrt zurück, eine Anthologie-Reihe von Story-Missionen, die viele der Kämpfe und Momente des Heldentums während der schwierigsten Schlachten des Zweiten Weltkriegs zeigen. Die War Stories in Battlefield V werden sich mehr auf Kämpfe und Perspektiven konzentrieren, die nicht allzu bekannt sind. Während des Livestreams sahen wir einen Teaser für eine der War Stories, die während der deutschen Besetzung Norwegens im Jahr 1940 spielt. Man stellt sich als junger Widerstandskämpfer den angreifenden Truppen entgegen, während man versuchen muss Angehörigen zu beschützen. Während Battlefield IV mit nur sechs Story-War Stories gestartet wurde, wird Battlefield V mit seinen eigenen Missionen starten und nach und nach neue als Teil der fortlaufenden Content-Updates für das Spiel hinzufügen.

Großoperationen: Als eine Weiterentwicklung des Operation Mode – lange, narrative Mehrspieler-Matches, die auf einer Reihe von Karten und Spieltypen basieren – bringen die Großoperationen neue Spieltypen und Schauplätze mit. Sie werden in der Regel über mehrere Spieltage gespielt und bieten eine Art „Tauziehen“-Ansatz. Jeder Sieg bringt der siegreichen Mannschaft zusätzlichen Schwung, während die Verlierer immer schwierigere Hindernisse überwinden müssen – einschließlich weniger Munition und Tickets für die nächste Runde. Im Vergleich zu den Operationen von Battlefield 1 wird das nächste Spiel eine größere Vielfalt an Standorten, Zielen und speziellen Bedingungen für beide Seiten bieten.

Combined Arms: In dem brandneuen Koop-Modus für vier Personen können Spieler online mit ihrem Soldaten an einer Reihe von Missionen mit anderen Spielern teilnehmen. In diesen Leveln müssen die Soldaten verschiedene Ziele erreichen, wie z. B. als Fallschirmjäger hinter den feindlichen Linien wichtige Ressourcen zu sichern. Während die Spieler unter immer schwierigeren Bedingungen gegen herausfordernde Ziele kämpft, fügt die Missions-KI neue Hindernisse hinzu und spawnt Feinde, je nachdem, wie gut das Team ist. Alle Fortschritte, die Combined Arms für Ihren Soldaten und seine Klasse erzielt, können Sie in den Kern-Multiplayer-Modus übertragen.

Befestigungen: Als Antwort auf die Geschwindigkeit des Eroberungsmodus in vergangenen Spielen hat DICE ein neues Feature namens Befestigungen erstellt, um die Geschwindigkeit zu beeinflussen, mit der Gebäude und Deckungsformen zerstört werden. Mit der neuen Verteidigungsfertigkeit können Sie und Ihre Einheit Bereiche der Karte mit zusätzlicher Verteidigung gegen feindliche Bombardements verstärken. Dazu gehören das Befestigen von Gebäuden, das Hinzufügen von Maschinengewehrnestern und sogar das Verstärken von Flaggen, die der Gegner zu erobern versucht. Der Bau von Befestigungen kostet Ressourcen, daher müssen die Spieler sorgfältig auswählen, was sie bauen wollen.

Tides of War: DICE plant nach und nach neue Inhalte nach einem festgelegten Zeitplan, den sogenannten Tides of War, zu veröffentlichen. Diese Funktion wird auch zeitgesteuerte Ereignisse einführen, die sich auf bestimmte Schlachten mit festgelegten Bedingungen beziehen. Schließlich wird Tides of War neue Seiten hinzufügen, zusammen mit neuen Karten und Waffen. Interessanterweise wird dieser Kalender auch mit einer ähnlichen Zeitlinie aus den Ereignissen des Zweiten Weltkriegs übereinstimmen, wobei neue Seiten und Orte nach und nach in das Spiel eingefügt werden, wie es während des sechsjährigen Konflikts geschah.

Mikrotransaktionen

Vermutlich beeinflußt durch die Geschehnisse um die eingeführten Mikrotransaktionen von Star Wars: Battlefront II, wird Battlefield V keinen Saisonpass oder eine Premium Edition haben, wie die letzten Battlefield-Spiele. Obwohl Spieler echtes Geld zum Kauf benutzerdefinierte Gegenstände für ihre Charaktere ausgeben können, sind alle Ingame-Inhalte und -Events, einschließlich Karten, Story-Missionen und Spielmodi, durch regelmäßige Updates für alle Spieler verfügbar. Während des Streams gaben die Entwickler an, dass das Spiel nicht „Pay to Win“ sein wird. Eine Deluxe Edition wird nach wie vor verfügbar sein, obwohl die Entwickler im Livestream nicht näher auf ihre Inhalte eingegangen sind. Wir werden wahrscheinlich mehr über die Besonderheiten während der E3 und in den Monaten vor dem Start des Spiels erfahren.

Hier der Reveal-Trailer zu Battlefield V:

Weitere news findet ihr hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*