Kingdom Come: Deliverance DLC From the Ashes

Kingdom Come: Deliverance DLC From the Ashes

Das Kingdom Come: Deliverance DLC From the Ashes ist seit heute veröffentlicht und Entwickler Warhorse Studios haben ein neues Video dazu präsentiert. Es bietet einen genaueren Blick darauf, was die Spieler tun können, wenn sie den Job des Ortsvorstehers eines Dorfes annehmen um es auf den Ruinen eines Banditenlagers neu aufbauen zu lassen.

From the Ashes unterscheidet sich ein wenig von den meisten DLC-Veröffentlichungen, da es kein „Extra“ ist, sondern in die primäre Kampagne integriert ist. Als Gerichtsvollzieher werden Sie darüber entscheiden, wie das Dorf wieder aufgebaut wird, aber es ist kein Stadtbau-Sim. Stattdessen ist es eher ein Finanzverwaltungssystem, in dem Sie Ihrem „Number One Guy“ sagen, was Sie wollen (und sicherstellen, dass er das Geld dafür hat), und dann warten, während er es durchführt.

Verschiedene Arten von Gebäuden werden Geld kosten oder generieren, aber vor allem öffnen sie Türen zu neuen und einzigartigen Möglichkeiten. Ein Stall zum Beispiel wird es dir ermöglichen, neue Pferde zu kaufen, die nirgendwo sonst erhältlich sind, und wenn du einen Alchemie-Tisch in deinem Rathaus hast, ist es nicht mehr nötig, einen anderen zu suchen. Du hast auch die Möglichkeit, höhere Spezial-NPCs zu gewinnen, die dir bei deinen Abenteuern helfen und Streitigkeiten zwischen deinen Bürgern beilegen, die ihr Wohlbefinden und deine Finanzen beeinflussen.

Schließlich wird das Dorf anfangen, reguläre Einnahmen zu produzieren, es sei denn, man verpfuscht den Job. Vermasselt man die Dinge genug wird der ehemalige Wohltäter eingreifen und den Spieler von den verantwortungsvollen Aufgaben des Managements befreien, die man offensichtlich nicht bewältigen konnte.