Der Amoklauf von Jacksonville hinterlässt eine schockierte eSports-Community

Der Amoklauf von Jacksonville hinterlässt eine schockierte eSports-Community

Der Amoklauf eines Gamers während dem Madden 19 NFL-Turniers in Jacksonville, Florida, am Sonntag hinterließ eine geschockte Gaming Community und hat Aufrufe für mehr Sicherheit bei professionellen Video-Gaming-Events ausgelöst.

Der Schütze tötete zwei Menschen, verletzte 11 weiter und erschoss sich danach selbst. Die Behörden glauben, dass der 24-jährige David Katz aus Baltimore den Angriff mit mindestens einer Handfeuerwaffe im Jacksonville Landing, einer Ansammlung von Restaurants und Geschäften am St. Johns River, durchgeführt hat.

Das sonntägliche Turnier fand in der GLHF Game Bar statt. Die Spieler nahmen im Oktober an einer Qualifikation für die Madden NFL 19 Classic in Las Vegas teil. Bei den Madden Classic Live Finals kämpfen die Teilnehmer um einen Anteil am Preispool des Turniers in Höhe von $ 165.000, wobei der Gewinner laut Spielentwickler EA Sports 25.000 $ mit nach Hause nimmt. Sowohl der Madden Classic-Sieger als auch der Zweitplatzierte können sich im April 2019 bei Madden Bowl einfinden.