gamescom award 2018: „And the winners are…!“

gamescom award 2018: „And the winners are…!“
  • Best of gamescom award geht an Sekiro: Shadows Die Twice (Activision)
  • gamescom-Fans haben entschieden: Super Smash Bros. Ultimate (Nintendo)
  • ist Gewinner des Publikumspreises
  • HandOfBlood als Bester Streamer/Let’s Player ausgezeichnet
  • Ubisoft ist Best Developer und Activision Best Publisher der gamescom 2018
  • Fortnite hatte den besten Stand der gamescom 2018

Die Gewinner eines der begehrtesten Preise der internationalen Computer- und Videospielbranche stehen fest: Am gamescom Samstag wurden die gamescom awards in den noch offenen Kategorien verliehen. Neben der Entscheidung der Expertenjury über die Sieger in weiteren sechs Jury-Kategorien sowie dem Best of gamescom award, wurden auch die Sieger der sechs Fan-Kategorien bekannt gegeben, darunter der gamescom „Most Wanted“ Consumer award. Die Preisverleihung fand auf der Red Bull Bühne powered by gamescom statt. Mehr als 100 Einreichungen gingen beim Awardbüro ein, das auch in diesem Jahr von der Stiftung Digitale Spielekultur geleitet wurde. Bereits am Dienstag wurden die ersten Gewinner des gamescom awards in zahlreichen Jury-Kategorien bekannt gegeben.

Den begehrten Best of gamescom award konnte sich in diesem Jahr Sekiro: Shadows Die Twice von Activision sichern. Der Multiplattform-Titel vom japanischen Entwickler From Software konnte darüber hinaus in der Jury-Kategorie Best Action Game überzeugen. Die Besucher*innen der gamescom wählten Super Smash Bros. Ultimate zu ihrem am heißesten begehrten Titel des Jahres. Der Streamer Maximilian Knabe alias HandOfBlood wurde von den Besucher*innen der gamescom zum besten Vertreter seiner Zunft gewählt. Ubisoft kann sich über die Auszeichnung als bester Spiele-Entwickler der diesjährigen gamescom freuen, Activision Blizzard ist der beste Publisher. Der gamescom-Stand von Blizzard wurde darüber hinaus von den Fans für sein herausragendes Queue-Entertainment und für die beste Consumer Experience ausgezeichnet.

Hier die 13 Gewinner des gamescom awards, die am Samstag bekannt gegeben wurden:

A. Kategoriegruppe: Genre

Best Hardware (Jury-Kategorie)

  • HTC Vive Wireless Adapter (HTC)

Best Multiplayer Game (Jury-Kategorie) 2/4

  • Battlefield V (Electronic Arts)

Best Virtual Reality Game (Jury-Kategorie)

  • Blood & Truth (Sony Interactive Entertainment)

B. Kategoriegruppe: Best of gamescom

Best of gamescom (Jury-Kategorie)

  • Sekiro: Shadows Die Twice (Activision), auch Gewinner Best Action Game

C. Kategoriegruppe: Consumer awards

Best Consumer Experience (Fan-Kategorie)

  • Blizzard Booth

Best Queue-Entertainment (Fan-Kategorie)

  • Blizzard Booth

Best Streamer/Let’s Player (Fan-Kategorie)

  • Maximilian HandOfBlood Knabe (Instinct3)

gamescom “Most Wanted” Consumer award (Fan-Kategorie)

  • Super Smash Bros. Ultimate (Nintendo)

D. Kategoriegruppe: gamescom global awards

Best Booth (Jury-Kategorie)

  • Fortnite Booth (Envy Create)

Best Developer (Fan-Kategorie)

  • Ubisoft (Assassin’s Creed Odyssey, Starlink – Battle for Atlas)

Best Publisher (Fan-Kategorie)

  • Activision (Call of Duty: Black Ops 4, Destiny 2: Forsaken, Sekiro: Shadows Die Twice, Spyro Reignited Trilogy)

E. Kategoriegruppe: gamescom Indie award

gamescom Indie award (Jury-Kategorie)

▪ Lost Ember (Mooneye Studios)

F. Kategoriegruppe: Best of CAMPUS

Best of CAMPUS (Jury-Kategorie)

  • LEDCube (Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten – Adrian Kaul, Hannes Vatter)