Sind Online Casinos mit Sitz auf Malta seriös?

Sind Online Casinos mit Sitz auf Malta seriös?

Malta als steuerlich optimierter Hafen für Online Casinos

Der Wettmarkt umgibt sich sehr oft mit interessanten Orten, der als Ort der Betriebsstätte ausgewählt wird. Malta scheint in diesem Zusammenhang auch besonders häufig als Ort der Betriebsstätte auch. Die Gründe dafür liegen aber nicht nur in der steuerlich sehr interessanten Varianten für den Betriebseigentümer. Es gibt viele Gründe für die namhafte Präsenz der Unternehmen, die in Malta lizenziert sind. Erstens ist es ein EU-Mitgliedstaat, sodass registrierte Unternehmen in allen anderen EU-Mitgliedstaaten tätig sein können. Jedes Land hat seine eigenen Glücksspielregeln, aber ein maltesisches Unternehmen kann in diesen Ländern tätig sein. Zweitens ist das Körperschaftsteuersystem sehr freundlich. Unternehmen, die sich mit der richtigen Struktur gebildet haben, können das System nutzen, um ihre Körperschaftssteuer auf etwa fünf Prozent zu senken. Drittens hat jedes Land Pflichten für Wetten. Dies ist von Land zu Land unterschiedlich, aber Malta hat seinen Preis bewusst als sehr niedrig eingestuft, um Glücksspielunternehmen anzuziehen. Die Kombination von diesen Faktoren hat funktioniert. Die Glücksspieleindustrie ist ein wirlich wesentlicher Faktor für die maltesische Industrie. Man geht von Schätzungen aus, woraus etwa fast schon mehr als ein Dutzend BIP von Maltas auf diese Industrie entfällt. Gute Schätzungen gehen ebenfalls von diesen Webseiten aus: https://www.serioes.org/casino/bonus/

Die unterschiedlichen Regelungen in der Eu

Selbst innerhalb der EU hat man sich noch nicht auf eine einheitliche gesetzliche Regelung einigen können. Dabei sind auch die Online-Glücksspiele in verschiedenen europäischen Ländern durch unterschiedliche Ansätze zu behandeln. In vielen Fällen kann das aber ein großer Vorteil für den Nutzer sein. Es gibt auch sehr viele Länder, die gar keine Anbieter zulassen. Im Prinzip gehören darunter Länder, wie zum Beispiel Finnland, Schweden, Portugal, Slowenien und die Tschechische Republik. All das sind auch Länder, die keine kommerziellen Online-Glücksspielbetreiber zulassen wollen. Natürlich bedeutet das nicht im Umkehrschluss, dass nun auch die Industrie auf eine exklusive Shopping Tour kommen kann. Die Mehrheit der europäischen Länder verfügt über einen teilweise regulierten Markt für Online-Glücksspiele, während nur wenige Länder einen vollständig oder teilweise deregulierten Markt für Online-Glücksspiele haben. Dazu zählen etwa Länder wie Großbritannien, Italien, Lettland, Luxemburg, Malta, die Slowakei und Estland. Maltas Steuererleichterungen haben die kleine Insel zum Paradies des Online-Glücksspiels in Europa gemacht. Mehr als drei Hundert Unternehmen mit geschätzten Tausenden an Mitarbeitern haben sich in Malta niedergelassen, von wo aus sie ihre Dienstleistungen weltweit anbieten. Unter denen, die dort umgezogen sind, befinden sich Menschen aus allen verschiedenen Nationen. Die Regulierung verbietet natürlich die Gründung von Unternehmen und das Marketing, hindert die Öffentlichkeit jedoch nicht daran, sich einem Online-Casino anzuschließen und es zu nutzen, das von jedem Teil der Welt aus operiert und Gewinne können legal eingelöst werden. Glücksspiel wie Porno, Alkohol und Tabak gilt als persönliche Wahl für Erwachsene und ist in keinem europäischen Land illegal. Auch die vielen Glücksspielautomaten an öffentlichen Orten sind für westliche Länder außergewöhnlich. Als der Kassierer an einer Kasse eine Münze als Wechsel übergibt, drängen sich viele Finnen routinemäßig an den Spielautomaten am Eingang, um ihr Glück zu versuchen. In anderen westlichen Ländern ist eine solche Gewohnheit sehr unüblich. Hier kann man in Malta also nicht nur im Online Bereich sehr glücklich werden, sondern kann sich auch im wahrsten Sinne des Wortes zu Hause fühlen.

Warum wählen Casino Anbieter Malta als tatsächlichen Sitz ihrer Gesellschaft aus?

Online-Casino-Besitzer wählen Malta, Gibraltar oder Jersey als Orte, an denen sie aufgrund der geeigneten Situation ihr Geschäft betreiben können. Glücksspiel ist dort offiziell legal. Dies bedeutet, dass Unternehmer ruhig schlafen können, ohne sich Sorgen zu machen, dass sie inhaftiert werden können. Sie brauchen dort auch keine Strafen zu bezahlen oder andere rechtliche Probleme befürchten. Es sind auch nicht die niedrigen Steuern oder die Nähe und die Fähigkeit, auf dem europäischen Markt zu agieren. Man ist also praktisch ohnehin auf dem Heimatmarkt zur Stelle, wenn sich dringend ein Problem ergeben sollte.

Wie seriös ist Malta als Ort für eine Betriebsstätte für ein Casino im Internet?

Natürlich gibt es besondere Nachteile von Malta. Immerhin ist das Land ja auch Teil der EU geworden und schon alleine aufgrund der Tatsache ergebe sich konkrete Ergebnisse, die alle als Einzelfall zu bewerten sind. Sie fühlen einen gewissen Druck von der Europäischen Union. Man kann sich also nie zu 100 Prozent sicher sein, dass sich die Gesetze nicht doch noch ändern könnten. Wenn man allerdings bestimmte Dinge nicht ganz so genau sieht und auch für solche Eventualitäten vorgesorgt hat, dann wird man sich vielleicht auch eher in das kalte Wasser springen zu trauen. Am meisten haben die Betreiber der Online Casinos jedoch Angst vor einer hohen Besteuerung der Gewinne. Dies würde sofort eine Art von Kostendruck entstehen lassen und damit auch entsprechende Summen in das Portfolio spülen, mit denen man vielleicht doch nicht gerechnet hatte. Die statistische Auswertung ist aber dennoch nicht ganz klar von der Faktenlage zu trennen.

Welche Möglichkeiten der Veränderungen gibt es?

Wenn eine Glücksspielsteuer eingeführt wird, hat diese Aktion direkte Auswirkungen auf diese Standorte. Die Wirtschaft ist hoch spezialisiert, daher kann es einige Zeit dauern, geeignete Mitarbeiter zu finden. Man sieht anhand dieser zwei Problemstellungen schon die komplexe Darstellung eines Sachverhalts, der gar nicht so leicht zu beurteilen sind. Wenn Sie daran interessiert sind, Ihr Unternehmen in Malta zu gründen, steht Ihnen natürlich auch ein externer Berater zur Verfügung. Für die passenden Konstruktionen werden ohnedies Fachleute benötigt. Diese Struktur muss aber erst erarbeitet werden und kann nicht durch eine Vielschichtigkeit im Beratungssansatz ergänzend dargestellt werden. Verantwortlich für die Genehmigung neuer Casinos und der Verwaltung von bestehenden Kundenbeziehungen ist die Malta Gaming Authority. Sie handelt im Sinne einer Regulierungsbehörde, die für alle Online- und landbasierten Glücksspieleanbieter in Malta zuständig ist. Malta hat sich aber auch deshalb als berühmter Standard auf dem Markt etablieren können, weil selbst die Behörden serviceorientiert arbeiten und sich dabei auch verwirklichen können. Man bietet zum Beispiel auch für eine eigene Lizenzierung und es ist die Pflicht der REgulierungsbehörde, das Spielen in einer sicheren Umgebung zu fördern und die Integrität der Spiele und Geräte zu gewährleisten. Ebenso ist die Behörde auch für die Ausstellung der Lizenzen an die Anbieter verantwortlich.

Wie sicher ist Malta?

Es ist somit auch eine regulierte Umgebung, die geschaffen werden musste, um Vertrauen in die lokale Wirtschaft zu schaffen. Dennoch kann man aufgrund der Beschreibungen auch davon ausgehen, dass durch die Etablierung einer solchen Behörden gerade auch der Weg in einen neuen sicheren Bereich führt. Zumindest tut der Staat alles nur erdenklich Mögliche, nur in irgendeiner Form auf eine negative Schlagseite zu gelangen. Es ist auch eine Seite, von der aus auch die Spielaktivitäten entfernt oder ferngesteuert werden können. Die Zuverlässigkeit und die Seriosität als Anbieter ist auch durch viele verschiedene Maßnahmen gewährleistet. Dadurch besteht auch in gewisser Maße ein sehr hohes Maß an Rechtssicherheit. Malta war das erste Land, das Online-Glücksspiele regulierte und dies durch die Verabschiedung des Gesetzes über Lotterien und andere Spiele auch wirksam in der Öffentlichkeit anmahnte. Als erster Anbieter konnte Malta so seine Position an der Spitze der Branche sichern, wo es bis heute geblieben ist. Die heute geltende Gesetzesstruktur wurde eingeführt, als die Branche weitgehend unreguliert war. Damit wurde ein offizieller Standard für andere festgelegt. Maltas Spielregeln sind bekanntermaßen streng und strukturiert. Dies macht Malta auch zu einem verlässlichen Partner aus Sicht der Kunden, denn jeder Kunde möchte darauf vertrauen können, dass sein einbezahltes Guthaben auch sicher im Schließfach verstaut werden kann.