Apple Keynote – iPhone 7, AirPods, Apple Watch Series 2, iOS 10

Apple Keynote – iPhone 7, AirPods, Apple Watch Series 2, iOS 10

Im Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco wurde auf der Apple Keynote das neueste iPhone, iOS 10, die Airpods und die Apple Watch 2 referiert. Es gab Seitens Apple nicht viele Innovationen, doch es ist möglich dass Apple hier noch ein Jahr wartet – denn im Jahr 2017 wird das iPhone 10 Jahre alt.

Das Hauptaugenmerk lag für die meisten Zuschauer wohl auf dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus.

iPhone 7 und iPhone 7 Plus – Bessere Hardware

Beim iPhone 7 hat Apple mit der Konkurrenz mitgezogen und die Technik die im Gerät verbaut ist auf den neuesten Stand gebracht.

Auf den ersten Blick wird ein nicht-Kenner wohl keine großartigen Unterschiede feststellen. Beim genaueren hinsehen lassen sich aber viele Details erkennen. So wurde die Optik des neuen iPhone 7 angepasst. Es hat fortan noch kurvigere Abrundungen und wird in 5 verschiedenen Farben auf dem Markt erhältlich sein: Diamantschwarz, Gold, Schwarz, Silber und Roségold.

Eine weitere optische (und natürlich auch technische) Veränderung ist der fehlende Anschluss für 3,5mm Klinke Kopfhörer, doch dazu später mehr. Doch auch ohne Kopfhörer lässt sich mit der neuen Generation noch Musik abspielen, denn mit Stereosound der über zwei Lautsprecher die an der Ober- und Unterseite des Geräts angebracht sind lässt sich nun auch die doppelte Lautstärke abspielen.

Lichtspielerisch wird das ganze untermalt von einem hellerem Display. Hier soll eine bis zu 25%ige hellere Helligkeit im Vergleich zu den Vorläufern möglich sein. Die Displaygröße verändert sich hierbei nicht.

Ein weitere Fokus im Hause Apple war es, die Kamera zu verbessern. Besonders das iPhone 7 Plus profitiert hier gewaltig. Die Kamera soll mit Zwei Linsen, einer Weitwinkel und einer Telelinse, mit jeweils 12 Megapixel ausgestattet sein. Dieses System soll eine doppelt so hohe Zoomeinstellung ermöglichen. Außerdem lässt dieses Upgrade auch einen Tiefenschärfe-Effekt zu. Die Facetime Kamera hat in der Plus Edition 7 Megapixel.

Die Standardedition des iPhone 7 bekommt hier nur einen optischen Bildstabilisator und einen neuen Bildsignalprozessor. Als kleinen Bonus gibt es dafür aber noch einen doppelt so hellen LED-Blitz.

Dass dieser Ganze Spaß natürlich auch etwas mehr Energie kostet, steht außer Frage. Aber auch hier verspricht Apple Nachbesserung. Mit dem A10 Fusion-64-Bit-Prozessor sollen etwa 40% mehr Leistung erzielt werden als noch mit dem A9. 4 Kerne sollen diese Leistungssteigerung ermöglichen. Die GPU hat im neuen iPhone bereits 6 Kerne und soll auch 50% mehr Leistung erbringen. Trotz aller Verbesserungen soll sich die Akkulaufzeit um etwa 2 Stunden verbessern.

Wie viele Daten Ihr auf euer neues iPhone 7 packen könnt hängt vom Modell ab. Hier habt Ihr die Wahl zwischen 32 GB, 128 GB oder 256 GB. Je nach Ausführung bewegt sich der Preis des neuen Geräts zwischen 760 und 1120 Euro.

Die neue Generation könnt Ihr ab dem 16. September erwerben. Vorbestellungen sind ab dem 9. September möglich.

    AirPods – Musik „über die Luft“, aber mit Beilage.

    Wie bereits eingangs erwähnt wird das neue iPhone ohne 3,5mm Klinkenbuchse auskommen müssen. Das bedeutet zunächst, dass all eure alten Kabel-Kopfhörer nativ nicht mehr mit dem iPhone 7 kompatibel sind. Einige Stimmen bezeichnen diesen Schritt als Untergang, die anderen nennen es Mut zu Neuem. Apple stellt sich noch auf die sichere Seite und legt jedem iPhone 7 oder iPhone 7 Plus noch einen Lightning-Klinke-Adapter bei. Mit diesem lässt sich dennoch Musik über eure gewohnten Kopfhörer hören.

    Die Vision von Apple ist es künftig Kabellos Musik zu hören. Mit den angekündigten AirPods soll das nun möglich sein. Diese werden kabellos mit dem iPhone verbunden. Der verbaute W1-Chip soll ein genüßliches Sounderlebnis garantieren und nebenbei noch erkennen ob die Batterie derzeit stark beansprucht werden muss oder ob der Standby-Modus ausreicht. Insgesamt sollen die AirPods 5 Stunden Musik hören ermöglichen.

    Verfügbar sind die AirPods Ende Oktober zum Preis von 179 Euro.

      Apple Watch Series 2 – Die Angst um die Akkulaufzeit dank GPS

      Auch die Smartwatch von Apple bekommt einen Nachfolger – Die Apple Watch Series 2. Die neue Generation der Smartwatch soll nun wasserdicht sein und kann nun auch zum Schwimmen getragen werden. Die Lautsprecher vibrieren um Wasser aus der Membran zu entfernen.

      Die Apple Watch verfügt nun über einen Zwei-Kern-Prozessor, einer neuen GPU, einem hellerem Display und über einen eigenen GPS-Sender. Letzteres lässt einen jedoch über die Akkulaufzeiten der Smartwatch spekulieren, da die GPS Funktionen bereits bei den mobilen Geräten für drastischen Akkuverbrauch sorgen.

      Bereits Ende September hat das Warten auf die neue Smartwatch ein Ende. Für besonders Sportbegeisterte gibt es die Apple Watch Nike Plus Edition.

        iOS 10 – Tschüss iPhone 4

        Neues iPhone, neues Betriebssystem. So war es schon immer. Am 13. September erscheint iOS 10. Kompatibel ist das neue Operating System mit allen Geräten die der Leistung eines iPhone 5C oder besser entsprechen.

        Mit dem neuen Betriebssystem kann Siri nun auch erstmals auf ausgewählte Dritt-Apps zugreifen. Dazu zählen beispielsweise WhatsApp oder Skype.

        Christian Lange

        Mit 28 Jahren schon so einige Male die Welt gerettet. Liebt Games aller Art. Steht auf gute Musik. Lebt in der ältesten Stadt Deutschlands. Katzenfanatiker ohne Katze. Sieht Essen als Hobby an. Seit 2015 begleitet er Gamers.de als Redakteur.

        Letzte Artikel von Christian Lange (Alle anzeigen)

        Mit 28 Jahren schon so einige Male die Welt gerettet. Liebt Games aller Art. Steht auf gute Musik. Lebt in der ältesten Stadt Deutschlands. Katzenfanatiker ohne Katze. Sieht Essen als Hobby an. Seit 2015 begleitet er Gamers.de als Redakteur.

        Hinterlasse einen Kommentar

        Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

        You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

        *