BlizzCon 2016: Sombra endlich offiziell angekündigt! Sehenswerter Kurzfilm inklusive.

BlizzCon 2016: Sombra endlich offiziell angekündigt! Sehenswerter Kurzfilm inklusive.

Treue Leser kennen die Gerüchte, auf der BlizzCon 2016 wurde die neue Overwatch Heldin (oder eher Schurkin?) endlich der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Hackerin offenbart dabei auch einige interessante aus dem Schatten agierende Fähigkeiten, diese werden die in schwarz-blau-lila gehaltene Schönheit zu einem wertvollen Mitglied der Overwatch Team machen: 

  • Hacken ist dabei die wohl essenziellste Fähigkeit: Gegnerische Charakere werden stillgelegt und haben keinen Zugriff mehr auf die eigenen Fähigkeiten. Tjörbörns Geschütze sind wirkungslos und Medikits können schneller respawned werden inklusive exklusivem Zugriff durch das eigene Team
  • Der Translocator teleportiert Sombra 15 sek lang an einen durch den Empfänger bestimmten Ort
  • Dank der Thermo-optischen Tarnung kann sie unsichtbar an Gegner vorbeilaufen. Das Schild fängt jedoch bei Schaden an zu flackern und erlischt. Teamkameraden haben Sombra jederzeit im Blick. 
  • Ein mächtiger EMP schaltet gegnerische Schilde und Fähigkeiten aus.
  • Mit einer SMG ist Sombra auch noch ausreichend waffenstark und kann Gegner unter 50% Lebenspunkte durch Wände hindurchsehen. 

Wann Sombra kommt? Ungewiss, lange dürfte sie jedoch nicht mehr auf sich warten lassen und wird die eine oder andere Partie kräftig durcheinanderwirbeln. Die angekündigte Overwatch League kann sich warm anziehen. 

Lasst euch den Kurzfilm nicht entgehen, wie immer toll gemacht in Tradition des genialen Bastion Films.

    Andreas Herbster

    In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.
    In den wilden 80ern am Grünmonitor eines Schneider CPC 6128 aufgewachsen. Erste Gehversuche mit ASM, Happy Computer und PowerPlay. Hobby über die Jahre, dank ausgeprägter Amiga 500 Sucht, sowie massiver Sonic Raserei auf dem heiß geliebten Sega Mega Drive, intensiviert. Züchtet gerade erfolgreich die nächste Zockergeneration und kann, trotz annähernd biblischen Alters, noch immer keinem Controller widerstehen.

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    *