Counter-Strike Pro-Gamer gibt Doping zu

"We were all on Adderall"

Counter-Strike Pro-Gamer gibt Doping zu

In der Counter-Strike-Szene braut sich ein eSport-Eklat zusammen. In einem Interview auf dem Youtube-Channel LAUNDERS CSTRIKE hat CS: Global Offensive Pro-Gamer Kory „Semphis“ Friesen zugegeben, dass Doping auf eSport Events durchaus üblich sei. Adderall, ein Amphetamin, das die Konzentration erhöht und bei der Behandlung von ADHS verwendet wird, sei dabei die Droge, die wohl bei Pro-Spielern beliebt ist. Im Interview äußerte Friesen:

“I don’t even care. We were all on Adderall. I don’t even give a fuck. It was pretty obvious if you listened to the comms. People can hate it or whatever.”

Zu deutsch etwa:

„Mir ist das egal. Wir haben alle Adderall genommen. Ist mir scheißegal. Es war ziemlich offensichtlich wenn man der Gruppen-Kommunikation zugehört hat. Die Leute können jetzt wütend sein, was auch immer.“

Weiter unten ist das ganze Interview eingebettet. Die oben zitierte Stelle tritt nach 7 Minuten und 48 Sekunden auf.

    Quelle: VG247