Der Nachtkönig von Game of Thrones wie Ihr ihn noch nicht kennt

Der Nachtkönig von Game of Thrones wie Ihr ihn noch nicht kennt

Game of Thrones ist wohl eine der gehypetesten Serien aller Zeiten. Überall rasten die Menschen aus, wenn es um neue Folgen geht, es wird gespoilert was das Zeug hält und arme Menschen, welche nicht auf dem aktuellsten Stand sind, haben Mühe nicht irgendwelche Handlungen zu lesen. Aus diesem Grund wollen wir euch auch nicht die Details der letzten Folge präsentieren oder euch mit neuen Informationen verschrecken.

Aktuell neigt sich die sechste Staffel mit der aktuellen Episode „Die Nacht der Bastarde“ langsam aber sicher dem Ende. Passend dazu hat der italienische Künstler Valeriano Fatica aus einer Melone den Nachtkönig geschnitzt, dass Video hat uns so beeindruckt, dass wir es euch nicht vorenthalten möchten.

    ACHTUNG KLEINER SPOILER VORAUS! 

    Einige Informationen zum Nachtkönig trauen wir uns dennoch zu liefern: Der Nachtkönig war vor seiner Verwandlung in einen Weißen Wanderer ein Erster Mensch. Er wurde von den Kindern des Waldes, darunter Blatt gefangen genommen, und an einen Wehrholzbaum gefesselt und geknebelt. Blatt schiebt ihm einen Obsidandolch in die Brust. Seine Augen verändern sich und er wird zum ersten Weißen Wanderer. Damit versuchten sich die Kinder des Waldes im Krieg gegen die Ersten Menschen zu verteidigen, wie sich Blatt tausende Jahre später rechtfertigt.

    Quelle: Screenshot Video

    Patrick Hützen

    War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de
    War schon immer ein Zocker - vorangig PC-Kid. Spielte mit Leib und Seele CS 1.6, semiprofessionell. Heute kein Spiel mehr exzessiv. Hat Psychologie studiert, analysiert alles und jeden und ist seit 2015 bei gamers.de

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    *